weather-image

Wie geht’s weiter mit dem Traunreuter Stadtlauf?

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie bildeten über Jahre hinweg das Organisationsteam des Stadtlaufs (von links): Werner Oberauer, Rose-Marie und Andreas Niedermirtl. (Foto: Stadtlauf Traunreut)

Der Traunreuter Stadtlauf hat sich in den letzten Jahren zur teilnehmerstärksten Breitensportveranstaltung in Südostbayern entwickelt. Aufgrund der Coronakrise fiel er dieses Jahr ins Wasser – und muss wohl auch nächstes Jahr ausfallen. Wie es danach weitergeht, steht momentan in den Sternen, da das Organisationsteam sich zurückgezogen hat und künftig nicht mehr zur Verfügung steht.


»Wir haben uns die Entscheidung wahrlich nicht leicht gemacht. Schließlich waren wir all die Jahre mit dem ganzen Herzen und großer Leidenschaft dabei«, erzählt Rose-Marie Niedermirtl, die stellvertretend für das Organisationsteam – bestehend aus ihr, ihrem Mann Andreas und Werner Oberauer – spricht. Aus privaten Gründen haben die drei Organisatoren beschlossen, nicht mehr weiterzumachen.

Anzeige

Erster Stadtlauf im Jahr 2004

2004 fand der erste Stadtlauf statt, damals unter der Regie der ARGE und ihres Vorsitzenden Sigi Gerer. Werner Oberauer, dem es schon immer besonders am Herzen lag, den Laufsport in der Region voranzubringen, übernahm später die Aufgabe und holte sich das Ehepaar Niedermirtl zur Unterstützung ins Boot. Daneben waren zahlreiche Helfer und Unterstützer jedes Jahr wochenlang und in unzähligen Stunden mit der Vorbereitung und Durchführung des Großereignisses beschäftigt.

»Unsere Familien und Freunde haben uns zu jeder Zeit unterstützt und mitgeholfen, dafür sind wir ihnen unfassbar dankbar«, so Rose-Marie Niedermirtl. Auch die Stadt und diverse Sponsoren hätten sie stets gut unterstützt. »Es waren sehr arbeitsintensive, aber auch wertvolle Jahre für uns«, betont die Orga-Chefin.

Der neu gewählte Vorstand der ARGE Traunreut mit Peter Klück und Mora Netopil an der Spitze schreibt in einer Stellungnahme: »Wir bedauern diese Entscheidung, die uns gleich zum Antritt als Vorstandschaft überrascht hat, jedoch haben wir dafür Verständnis und sind dankbar für die langjährige Zusammenarbeit. Der Traunreuter Stadtlauf hat sich in den letzten Jahren zu der Veranstaltung mit der größten Außenwirkung entwickelt und hat große überregionale Bedeutung. Dies ist vor allem dem Einsatz des Organisationsteams zu verdanken. Sie trugen unter anderem dafür Sorge, dass die Veranstaltung stets den neusten sportlichen und technischen Anforderungen gerecht wurde.«

Das erklärte Ziel sei es nun, den Traunreuter Stadtlauf nach dem bekannten und bewährten Konzept und in der gewohnten Qualität für Traunreut zu erhalten. »Hierfür ist zuerst eine Bestandsaufnahme und die Übergabe notwendig, bevor ein neues Organisationsteam bestimmt werden kann«, so die Prognose der ARGE.

Aus Sicht der Stadt ist es laut Bürgermeister Hans-Peter Dangschat wünschenswert, dass es künftig eine Fortsetzung gibt: »Der Stadtlauf ist eine der Top-Veranstaltungen bei uns in Traunreut. Durch das hohe Engagement des bisherigen Organisationsteams hat sich der Lauf zu einer der bekanntesten und auch erfolgreichsten Sportveranstaltungen für Hobbyläufer und ambitionierte Sportler in der Region entwickelt. Ich danke diesem Team herzlichst für die geleistete Arbeit.«

Die Stadt stehe der ARGE weiterhin in einem machbaren Rahmen als Partner zur Seite. Man hoffe sehr, auch in den nächsten Jahren wieder 2000 und mehr Sportler »bei uns auf dem Rathausplatz begrüßen zu dürfen«, so der Bürgermeister.

Zahl der Teilnehmer steigt immer weiter

Der Stadtlauf verzeichnete über viele Jahre hinweg steigende Teilnehmerzahlen, vor 2020 musste er kein einziges Mal ausfallen. Beim ersten Stadtlauf 2004 waren es 156 Teilnehmer auf der sieben Kilometer langen Hauptstrecke. In den letzten Jahren nahmen an diesem Hauptteil des Laufes immer zwischen gut 900 und 1030 Läufer teil. Schaut man auf die Gesamtzahl der Teilnehmer an den einzelnen Stadtläufen, so erhöhte sich diese von 216 beim 1. Stadtlauf 2004 auf 1315 beim 16. Stadtlauf 2019. 2016 waren es sogar 1721. Insgesamt weist die Statistik in diesen Jahren 16 871 Teilnehmer und 82 357 gelaufene Kilometer aus.

Ganz wichtig war es den Organisatoren stets, dass es sich beim Stadt lauf um eine Sportveranstaltung für die ganze Familie, für Vereine, Betriebe und Schulklassen handelte. Die Jüngsten konnten beim Bambini-Lauf starten, der 2009 erstmals stattfand, die Schüler beim Staffellauf und zum zehnjährigen Bestehen kam der Lauf für Kommunalpolitiker hinzu, die jeweils eine Summe für ihre Gemeinde erlaufen konnten. mix

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein