weather-image
25°

Wer macht den ersten Schritt?

0.0
0.0

Das erste von zwei Spielen um den Aufstieg in die Fußball-Kreisklasse »steigt« am heutigen Freitag im Wilhelm-Scharnow-Stadion zu Waging, wenn der TSV Waging II – Zweiter der A-Klasse Gruppe VI – um 18.30 Uhr den Zweiten der A-Klasse Gruppe VII, den TSV Freilassing, empfängt.


»Personell können wir aus dem Vollen schöpfen«, freut sich Wagings Trainer Thomas Hirschhalmer, der mit seiner Mannschaft überraschend als Aufsteiger den zweiten Tabellenplatz erreichte. Dabei war am letzten Spieltag sogar noch Platz eins möglich. »Die DJK Otting und wir haben es noch ganz schön spannend gemacht«, grinst Hirschhalmer.

Anzeige

Auf die beiden Spiele gegen die Grenzstädter freut sich der Trainer ganz besonders, genauso wie seine Mannschaft: »Mit Hin- und Rückspiel ist es gerechter, da hat man zweimal die Chance und kann einen schlechten Tag ausgleichen. Aber wir lassen alles auf uns zukommen.«

Die Favoritenrolle schiebt er aber weit von sich: »Der TSV Freilassing ist eine eingesessene A-Klassen-Mannschaft und bereits erfahren mit solchen Spielen.« Aber seine »Burschen« werden alles geben, um die Saison mit einem weiteren Erfolgserlebnis zu krönen.

Der TSV Freilassing spielt nun das dritte Mal in Folge als Zweiter die Aufstiegsrelegation. Vor zwei Jahren scheiterte man am TSV Grabenstätt, im Vorjahr am TSV Traunwalchen, beide Mannschaften wurden von den Straßhofer-Brüdern trainiert. »Aber aller guten Dinge sind drei«, ist Trainer Ali Gezer optimistisch. »Ich habe zwar einige Ausfälle, aber trotzdem eine schlagkräftige Mannschaft. Mein Ziel ist mindestens ein Auswärtstor.«

Zudem sieht Gezer seine Schützlinge beim Rückspiel auf eigener Anlage im Badylon (6. Juni, 18.30 Uhr) im Vorteil. »Und den müssen wir nutzen.« Zurück in die Mannschaft kehren Torwart Sergen Batur, Kadir Eyigün und Torjäger Anil Güven. Dagegen fallen Ilker Ugur und Kujan Güracan aus.

Beide Mannschaften agierten in der abgelaufenen Spielzeit sehr offensiv. Waging II erzielte 84 Treffer, für die hauptsächlich Florian Görgmeier (19 Tore), Andreas Kamml (15) und Sebastian Schilling (12) verantwortlich zeichneten. Bei den Grenzstädtern waren Anil Güven und Nurettin Ölmez mit je 15 Einschüssen am erfolgreichsten. Spannung ist also garantiert beim Duell der beiden A-Klassen-Zweiten ... td