weather-image
18°

Waginger »Zweite« in Torlaune

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er trug mit einem Dreierpack zum 8:2-Erfolg des TSV Waging II bei: Florian Görgmeier (rechts), hier gegen Bergens Josef Jörg. (Foto: Wirth)

Das war deftig: Bei Verfolger TSV Waging II kassierte der bisherige Spitzenreiter der Fußball-A-Klasse VI, der TSV Bergen, eine 2:8-Abfuhr. Damit fielen die Bergener um mehrere Plätze zurück, unter anderem hinter die »kleine Seerosen«, die nun dank des besseren Torverhältnisses vor den Bergenern liegen. Im Abstiegskampf feierte der TuS Traunreut II gegen den TSV Chieming zumindest einen Teilerfolg.


TuS Traunreut II - TSV Chieming 2:2

Anzeige

Endlich wieder nach guten Begegnungen nicht wieder mit leeren Händen dastehen, das war das Motto der A-KlassenFußballer des TuS Traunreut vor dem Derby gegen den TSV Chieming. »Letzte Woche beim TSV Grabenstätt haben wir ein halbes Dutzend guter Chancen nicht genutzt, am Ende lagen die Gastgeber mit 2:0 vorn, das war extrem ärgerlich«, so TuS-Pressesprecher Dietmar Schwarz. Diesmal durfte er sich wenigsten über einen Teilerfolg freuen, denn gegen den TSV Chieming gab es ein 2:2-Unentschieden.

Es ging gleich gut los gegen die Chiemseer Kicker, denn Bernd Schweidler traf früh zum 1:0 (5.). Die Seppo-Koschwan-Mannen waren noch mit Jubeln beschäftigt und wurden prompt mit dem Ausgleich bestraft. Christian Weixlbaum traf für das Team von Hias Scheurl zum 1:1 (6.).

Die Gäste wollten mit einem Dreier den Anschluss zu den Spitzenplätzen nicht abreißen lassen, der TuS mit einem Sieg ins Mittelfeld aufsteigen. So sahen die Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel, in dem die Gäste nach einer guten halben Stunde in Führung gingen. Maximilian Kesy traf zum 1:2 (28.). Aber noch vor der Halbzeitpause schlug der TuS zurück, erneut war der stark aufspielende Bernd Schweidler zum 2:2 (39.) erfolgreich.

In der zweiten Halbzeit gab es noch einige Einschussmöglichkeiten für beide Mannschaften zu notieren, Tore wurden nicht mehr erzielt.

In der 89. Minute musste Chiemings Florian Zebisch nach der Ampelkarte vorzeitig das Feld verlassen, so blieb es bei der Punkteteilung. ds

TSV Waging II - TSV Bergen 8:2

Das war ein Hammer! Mit einer Superleistung zerlegten die Waginger »Seerosen« den vermeintlichen Favoriten. Auch die Höhe des 8:2-Sieges des TSV Waging II gegen den TSV Bergen in dieser Höhe 8:2 war verdient. Die Waginger Zweite war allerdings sehr gut aufgestellt. Bei den Gästen fielen die Spieler Musa Sarjo und Johann Berdan positiv auf.

Die Gastgeber fanden sofort ins Spiel und waren zu jeder Zeit Herr des Geschehens. Vorteilhaft war natürlich auch der Einsatz der Langzeitverletzten Veit Gröbner und Tom Hofmann, die sich im Aufbautraining befinden und jeweils eine Hälfte spielten.

Vergessen darf man natürlich nicht die beiden Torschützen Sebastian Schilling (56., Foulelfmeter, 61., 67.) und Florian Görgmeier (41., 76. und 79.), jeweils mit einem Dreierpack.

Den ersten Treffer der Gastgeber erzielte allerdings Tom Hoffmann mit einem schönen 18-m-Freistoß zum 1:0 (32.), Bergens Torwart Matthias Granget war erstmals geschlagen. Das zwischenzeitliche 3:0 markierte in der 45. Minute Florian Schwangler.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatte nach einem Eckball Johann Berdan per Kopf zum 3:1 (47.) verkürzt. Den Schlusspunkt setzte Musa Sarjo nach einen sehenswerten Alleingang, als er mit dem Schlusspfiff zum 8:2-Endstand verkürzte. Klu