weather-image
13°

Waginger Reserve feiert hochverdienten Sieg gegen Traunwalchen II

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Waginger Dennis Baumgartner (links, hier im Duell mit dem Traunwalchener Tobias Lohwieser) brachte sein Team mit seinem Tor auf die Siegerstraße. (Foto: Wukits)

An der Tabellenspitze der Fußball-A-Klasse VI hat es erneut einen Führungswechsel gegeben. Jetzt liegt der TSV Bergen (4:1-Sieg beim TSV Grabenstätt) knapp vorn. Der bisherige Spitzenreiter TSV Übersee steht nach der 0:1-Niederlage gegen den TSV Chieming auf dem zweiten Tabellenplatz. Trotz der ersten Saisonniederlage beim TSV Tengling liegt Absteiger SV Ruhpolding weiter in Lauerstellung. Der Tabellenvierte hat aktuell nur zwei Punkte weniger auf dem Konto als der Erste, aber dafür noch ein Spiel weniger absolviert.


TSV Tengling - SV Ruhpolding 2:1

Anzeige

Der TSV Tengling erwischte einen Blitzstart. Bereits in der 4. Minute ging die Heimelf in Führung und nutzte dabei die Unordnung in der Ruhpoldinger Hintermannschaft aus. Christian Ertl scheiterte zwar zunächst noch per Kopfball an SVR-Tormann Tobias Freimoser, doch Johann Ertl verwertete den Abpraller zum 1:0.

Die nächsten Chancen ließen dann etwas auf sich warten. SVR-Kapitän Christian Kecht brachte den Ball nicht im Tor unter (27. und 32.). Auf der Gegenseite ging immer wieder Gefahr von TSV-Mittelstürmer Christian Ertl aus, doch er konnte keine seiner Chancen nutzen. In der 35. Minute bekamen die Gäste einen Freistoß aus guter Position zugesprochen, diesen verwandelte Aydin mit einem schönen Schlenzer über die Mauer zum 1:1.

Nach dem Wiederanpfiff hatten die Gäste in der 54. Minute Glück, denn Schiedsrichter Franz Schwaighofer erkannte den Tenglingern ein Tor ab, da der Ball zuvor ganz knapp die Torauslinie überschritten hatte. In der Folge wurde die Partie immer zerfahrener.

Die Partie schien schon gelaufen zu sein, als die Tenglinger in der Nachspielzeit nochmals einen Freistoß aus dem Halbfeld zugesprochen bekamen. Den weit geschlagenen Ball konnte SVR-Schlussmann Tobias Freimoser unter Bedrängnis nicht festhalten und Mathias Obermeyer staubte zum 2:1 ab. Alles in allem war's ein zu schwacher Auftritt der Ruhpoldinger, die diesmal zu wenig Engagement an den Tag legten. TP

TSV Übersee - TSV Chieming 0:1

Eine unerwartete Heimniederlage musste der TSV Übersee im Chiemsee-Derby gegen den TSV Chieming einstecken. Durch die dritte Pleite der Saison musste Übersee auch die Tabellenführung abgeben. Das Tor des Tages erzielte der Chieminger Sven Thiele in der 42. Minute. Damit kletterte die Elf von Trainer Mathias Scheurl in der Tabelle auf den siebten Platz vor. SB

TSV Waging II - TSV Traunwalchen II 3:0

Die gut aufgestellte Heimelf hatte die Partie gegen den TSV Traunwalchen zu jeder Zeit im Griff. Dennoch stand es zur Pause noch 0:0 und vor allem die Chancenauswertung der Waginger Reserve gegen das Schlusslicht ließ sehr zu wünschen übrig.

Schon in der 8. Minute setzte Oliver Schilling einen 20-Meter-Schuss knapp über die Querlatte. Nach einer klasse Vorarbeit von Florian Görgmeier schoss Andreas Kamml die Kugel aus 8 Meter neben die Kiste. Eine Minute später gab's eine Chance für die Gäste durch Thomas Kühn, die Wagings Tormann Alexander Pfab im Nachfassen parierte. Danach vergab Waging noch etliche gute Chancen durch Oliver Schilling (19.), Andreas Kamml (29.) und Florian Görgmeier (41. und 45.).

Die zweite Hälfte brachte die Entscheidung. In der 51. Minute wurde zunächst ein Treffer von Tom Hofmann wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben. Drei Minuten später ging die Heimelf aber in Führung. Dennis Baumgartner schoss nach Vorarbeit von Florian Görgmeier unter die Latte. Dann schlug Görgmeier noch zweimal zu. Er erzielte in der 72. Minute das 2:0 und markierte in der 87. Minute den Endstand. Beide Tore bereitete Oliver Schilling vor. Klu

TSV Grabenstätt - TSV Bergen 1:4

Der TSV Grabenstätt verlor nicht nur das Spiel gegen den TSV Bergen mit 1:4, sondern auch noch zwei Spieler. Denn Jens-Eckl (Gelb-Rot) und Andreas Schwankweiler (Rot) wurden in der 62. Minute beide vom Platz gestellt.

Die Gäste gingen in der 26. Minute durch ein Tor von Willy Laschinger in Führung. Erst nach dem Wechsel fielen die weiteren Treffer. Nach den beiden Platzverweisen traf der Bergener Christoph Laskewitz zum 2:0 (67.). Ousman Jammeh (73.) und Mauricio Mühlberger (79.) legten noch zwei weitere Tore nach. Der Treffer von Florian Höpfl (89.) war nur noch Ergebniskosmetik. SB

DJK Kammer - TSV Palling 1:2

Einen knappen 2:1-Auswärtssieg holte sich der TSV Palling bei der DJK Kammer in einer ansehnlichen Begegnung. In der ersten Hälfte hatten die Gäste zwar mehr Spielanteile, jedoch verhinderte die kompakt stehende Kammerer Hintermannschaft größere Torgelegenheiten. Die beste Chance hatte kurz vor dem Pausenpfiff die DJK. Der nach einem guten Konter freigespielte Martin Kronbichler scheiterte zunächst am Pfosten und auch im Nachsetzen fand der Ball den Weg nicht in die Maschen.

Nach der Pause erwischten die Hausherren den deutlich besseren Start und kamen auch zu Möglichkeiten. Die zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Chancen nicht unverdiente 1:0 Führung gelang in der 54. Minute Matthias Hobmayer. Danach waren die Gäste überlegen und Dominik Sternitzky konnte ausgleichen (60.).

In der Folge hatten die Hausherren mehrfach die Möglichkeit zur erneuten Führung. Maxi Osenstätter scheiterte nach 78 Minuten sogar an der Querlatte. Nur zwei Minuten später erzielte aber Matthias Langwieder mit einem Flachschuss die Gäste-Führung. In der nun hektischen und ruppigen Schlussphase versuchten die Kammerer, noch auf den verdienten Punktgewinn zu drängen. Ihre Bemühungen blieben aber erfolglos. GO

TuS Traunreut II - SC Schleching 3:0

Einen großen Schritt Richtung Tabellenmittelfeld machte die Bezirksliga-Reserve des TuS Traunreut mit dem 3:0-Erfolg gegen den SC Schleching. »Der SCS war für uns immer ein unangenehmer Gegner«, sagte TuS-Pressemann Dietmar Schwarz, »aber diesmal hatten wir mehr Spielanteile und markierten nach einer torlosen ersten Halbzeit dann in den zweiten 45 Minuten auch die erforderlichen Tore zum wichtigen Heimdreier.« Für den TuS trafen Max Michel (48.), Kapitän Daniel Gromotka (55./Elfmeter) und Marc Sowa (92.). ds

SV Surberg - SV Erlstätt 2:5

Auch der neue Surberger Trainer Hans Billinger hat das Ruder noch nicht herumreißen können. Der Aufsteiger verlor das Kellerduell gegen den SV Erlstätt mit 2:5. Dabei erwischte die Heimelf einen Traumstart. Manuel Buckel (3.) und Sebastian Weber (11.) sorgten für eine 2:0-Führung. Noch vor der Pause glichen die Gäste aus. Zunächst stellte Julius Kumpfmüller (37.) den Anschluss her, dann machte Thomas Weber das 2:2 (41.).

Nach dem Wechsel tat sich lange Zeit nichts mehr. Erst in der 72. Minute schepperte es wieder im Kasten von Surbergs Tormann Robert Fritsch. Thomas Weber traf zum 3:2. Surbergs Sebastian Weber sah kurz darauf Rot (73.). Erlstätt setzte nun nach und erhöhte durch Julius Kumpfmüller (77.) auf 4:2. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Sebastian Freitsmiedl (88.). SB