weather-image
23°

Wagenbauer wird Meister

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er holte sich den Titel im Diskuswurf: Michael Wagenbauer vom SV Ruhpolding.

Starke Leitungenboten zwei Soortler des SV ruhpolding bei den Oberbayerischen Meisterschaften der Altersklassen U 16 und U 20 in den Einzel-Disziplinen. Michael Wagenbauer wurde in der U 16 sogar Meister im Diskuswurf.


Eine starke Vorstellung zeigte auch Lena Koch in der gleichen Altersklasse über 800 Meter, doch es reichte nicht ganz zur erhofften Platzierung.

Anzeige

Koch hatte über die 800-m-Strecke eine Athletin am Start, die mit ihrer Vorleistung von 2:30 Minuten die zweitbeste Zeit des Feldes aufbieten konnte. Nach leichten Schmerzen im Knie war aber bereits nach 200 m zu erkennen, dass die Lockerheit fehlte. Trotz großen Kampfgeistes reichte es »nur« für Rang sechs. Dabei wollte sie ihre Bestleistung unterbieten und unter 2:30 Minuten laufen. Deshalb setzte sie sich von Beginn an hinter die Führende und machte für die Verfolgergruppe 600 m lang das Tempo, bis schließlich die Muskulatur versagte und sie eine Konkurrentin nach der anderen ziehen lassen musste. Am Ende erreichte sie mit einem tollen Zielspurt den sechsten Platz in der Zeit von 2:35,58 Minuten.

In der männlichen Jugend zeigte Michael Wagenbauerbereits in der ersten Disziplin, dem Speerwurf, sein Können und verbesserte seine Bestleistung auf hervorragende 50,96 m. Damit belegte er den zweiten Platz hinter Paul Schäfer (Stadtwerke München). Trotz der starken Leistung fehlt Wagenbauer noch gut ein Meter, um im Speerwurf bei den Deutschen Meisterschaften starten zu dürfen.

Danach versuchte er, im Kugelstoß seine Bestleistung zu steigern, doch hier merkte man, dass er bereits einige Wochen kein Kugelstoßtraining mehr absolviert hatte. Mit 12,73 m lag er dennoch nur elf Zentimeter unter Bestleistung und wurde Fünfter.

Zum Abschuss trat Wagenbauer in seiner Spezialdisziplin, dem Diskuswurf an. Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf. Doch Wagenbauer gelang im fünften Durchgang ein Wurf auf 45,79 m, und so holte er sich den Titel, auch wenn er mit der Weite nicht zufrieden war. In den kommenden Wochen stehen nun weitere wichtige Wettkämpfe an. Die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Köln im Diskuswurf hat Michael Wagenbauer ja schon. RG