weather-image
13°

Vorfreude auf die neue Bayernliga-Saison

5.0
5.0
Bildtext einblenden
So will er mit seinen Schützlingen in der kommenden Saison die Gegner versetzen: Kirchanschörings Spielertrainer Yunus Karayün (rechts). Daher bittet er seine Mannschaft bereits am Montag zum Trainingsauftakt. (Foto: Butzhammer)

Die Bayernliga-Fußballer des SV Kirchanschöring starten in die Vorbereitung zur neuen Saison 2017/18. Am kommenden Montag um 18.30 Uhr bittet der neue Spielertrainer Yunus Karayün die Gelb-Schwarzen zur ersten Trainingseinheit.


Ab Fronleichnam folgt ein mehrtägiges Trainingslager auf der Anlage des FC Reit im Winkl. Dort findet am Samstag, 17. Juni um 16 Uhr auch das erste Testspiel der Gelb-Schwarzen gegen den Landesligisten SV Erlbach statt. Schon Mitte Juli soll die neue Bayernliga-Spielzeit beginnen.

Anzeige

Bevor Karayün seine Jungs in den wohlverdienten Urlaub verabschiedete, sollten alle SVK-Spieler einen Termin mit Werner Salger vereinbaren. Dort wurde den Jungs ein Laktattest auf dem Laufband abgenommen, wofür eigens Pulsuhren angeschafft wurden. Bis zum Trainingsauftakt sollte jeder Spieler »belastbar sein« so Karayün, die Spieler würden ihren Körper selbst am besten kennen.

Der Leistungstest dauerte für jeden Spieler ca. 40 Minuten, unter strenger Beobachtung des SVK-Physio-Teams der Praxis Salger. Zum Trainingsstart am Montag wollen Karayün und die SVK-Verantwortlichen nicht nur die Neuzugänge der Gelb-Schwarzen präsentieren, sondern den weiteren Fahrplan mit Vorbereitungsspielen bekanntgeben. SVK-Vorstand Rudi Gaugler und Karayün waren in den vergangenen Wochen gemeinsam mit dem sportlichen Leiter des SVK, Bernd Eimannsberger senior auf zahlreichen Fußballplätzen und zu vielen Gesprächen unterwegs.

Nebenbei läuft der Umbau der Kabine der Bayernliga-Mannschaft nach Plan und selbst am Stadion wurden wieder Baumaßnahmen in die Wege geleitet. Dabei steht der barrierefreie Zugang zum Vereinsheim im Mittelpunkt. Die »Aktion Mensch« unterstützt mit einem Zuschuss das Projekt. So soll bis zum Saisonstart im Juli das Vereinsheim um eine Terrasse erweitert werden, dadurch wird der barrierefreie Zugang realisiert und die Zuschauer auf der neuen »Erhöhung« haben einen noch besseren Blick aufs Spielfeld.

Mit Spannung erwartet wird bei den SVK-Verantwortlichen auch die am heutigen Samstag stattfindende Tagung des Verbandsspiel-Ausschusses des BFV. Dabei steht die Einteilung der Bayernligen auf dem Programm. Neben Holzkirchen und Traunstein steht mit Schwaben Augsburg bereits ein weiterer klingender Name mit alter Fußball-Tradition als Aufsteiger fest.

Die Münchner »Löwen« könnten die Bayernliga Süd mit ihrer U 21 komplettieren, auch wenn die Erste der Sechziger in der Regionalliga Bayern antritt – vorausgesetzt, die »Löwen« stellen eine Mannschaft, da der Großteil der U-21-Spieler ja für die Regionalliga gebraucht wird. Aus der Bayernliga Nord könnte der ASV Neumarkt (Oberpfalz), der ebenfalls traditionsreiche FC Amberg oder Ansbach in die Bayernliga Süd kommen. Durch den Aufstieg von Unterföhring und Pipinsried in die Regionalliga sowie dem Abstieg von Jahn Regensburg II verschiebt sich die Bayernliga-Grenze von der Donau etwas gen Nordbayern.

Die Sommertagung der Vereinsverantwortlichen mit dem BFV zur Saison 2017/18 findet am 24. Juni in Pullach statt, bis dahin ist wohl auch der Spielplan bekannt. Die Zuschauer des SVK im Rupertiwinkel dürfen sich somit auf neue Vereine, Mannschaften und tolle Auswärtsfahrten mit neuen Stadien freuen. mw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen