weather-image
14°

Vorfreude auf den Tüttenseelauf

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Richard Schwaiger von der TG Salzachtal gewann im Vorjahr den Vachendorfer Tüttenseelauf. (Foto: Weitz)

Die Anspannung steigt: An diesem Sonntag ab 14 Uhr wird der 11. Vachendorfer Tüttenseelauf (Willi-Weinl-Gedächtnislauf) ausgetragen. Dabei hoffen die Verantwortlichen des SC Vachendorf darauf, dass der »Lauf für die ganze Familie« mit vier verschiedenen Streckenlängen wieder zahlreiche Sportler zur Teilnahme motiviert.


Während es für die jüngsten Kinder auf einer Strecke von 200 Metern noch ohne Zeitnahme zur Sache geht, ist schon der Andrang auf die 800-m-Wettbewerbe in den verschiedenen Altersklassen meist groß.

Anzeige

Allerdings bilden die Nachwuchsläufe ab 15.30 Uhr den Abschluss der Wettbewerbe. Doch auch beim 3,6 Kilometer langen Crosslauf sind traditionell viele Nachwuchssportler am Start. Bei diesem Wettbewerb mit nur gut zehn Prozent Teerstraßenanteil und ansonsten sehr hügeliger Strecke auf Sand-, Wald- und Wiesenwegen dürften auch heuer wieder einige Wintersportler aus der Region ihre Form testen.

Im Vorjahr hatten sich die jungen Biathleten Johanna Puff (SC Bayrischzell/Stützpunkt Ruhpolding) und Florian Stasswender vom gastgebenden SC Vachendorf durchgesetzt. Heuer werden sie auf jeden Fall auch Konkurrenz aus dem Langlauf-Nachwuchs bekommen. Denn das Jugendteam der Region III (Inn- und Chiemgau) um Trainer Fabian Heibler will in Vachendorf ebenfalls seine Form überprüfen, ehe dann am Wochenende vom 27. bis 29. September in Oberhof der Deutschlandpokal als Herbstleistungskontrolle auf dem Programm steht.

Zeitgleich mit dem Crosslauf geht es auch für die Teilnehmer auf der 10-km-Strecke zur Sache. Hier besteht die Strecke zu zwei Dritteln aus Teerwegen und rund einem Drittel aus Sand- und Waldwegen. Und natürlich wird auch der Tüttensee auf der 10-km-Strecke umrundet, die zum Schluss noch zwei reizvolle Anstiege beinhaltet. Im Vorjahr hatten sich auf dieser Distanz Richard Schwaiger von der TG Salzachtal sowie Lisa Hörbinger von den Naturfreunden Wals die Gesamtsiege gesichert.

Doch nicht nur auf die Sieger warten Preise, es gibt auch Preise für die drei teilnehmerstärksten Teams oder Vereine. Voranmeldungen sind noch am heutigen Donnerstag per E-Mail an: sepp.ertl@t-online.de (mit Namen, Vornamen, m/w, Geburtsjahr, Verein/Ort, Strecke) möglich. Nachmeldungen können am Veranstaltungstag erfolgen, und zwar ab 12 Uhr im Start- und Zielbereich bei der Schule in Vachendorf. who