weather-image

Vor der Kür kommt die Pflicht

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er hofft mit dem DEC Inzell an diesem Wochenende in der Eishockey-Bezirksliga auf zwei Siege: Sebastian Schwabl. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Vor der Kür kommt die Pflicht: Unter diesem Motto startet der DEC Inzell in das Wochenende der Eishockey-Bezirksliga. Am heutigen Samstag (16.30 Uhr) geht es für die Inzeller zum Tabellenvorletzten Dorfen 1 b. Gleich am morgigen Sonntag (ebenfalls 16.30 Uhr) ist der DEC beim bisher ungeschlagenen EHC Waldkraiburg 1 b zu Gast.


In zehn Spielen gingen die Waldkraiburger – davon neunmal nach der regulären Spielzeit – als Sieger vom Eis, nur gegen Schliersee/Miesbach 1 b fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen. »Uns ist bewusst, dass wir hier der Außenseiter sind«, ist sich DEC-Trainer Thomas Schwabl klar.

Anzeige

Mittlerweile nehmen die Ausfälle in seinem Team besorgniserregende Ausmaße an. Neben den Dauerverletzten Kresimir Schildhabel, Michael Eberlein und Hubert Hirschbichler fehlen jetzt auch noch Rene Tödling und Maximilian Zauner. »Da müssen wir durch und vor allem in der Abwehr noch stabiler stehen«, appelliert der Trainer an seine Mannschaft. Waldkraiburg gewann zuletzt beim EV Aich eindrucksvoll mit 8:0. Dazu hat der EHC auch auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Harald Nuss zurückgeholt. Er war in der Saison 2010/11 einer der gefährlichsten Angreifer der 1 b. Danach war er in Germering und bei den Luchsen in München aktiv. Zuletzt musste er beruflich bedingt sportlich kürzertreten. Vor dem Topspiel in Waldkraiburg geht es für den DEC Inzell nach Dorfen zur 1 b. Zuletzt gab es für die Dorfener eine empfindliche Niederlage beim Schlusslicht Bad Aibling 1 b. »Darauf gebe ich gar nichts. Am Samstag ist die erste Mannschaft von Dorfen spielfrei, wer weiß, wer davon dann in der 1 b aushelfen wird«, unkt Schwabl. SHu