weather-image
15°

Volles Programm für den Nachwuchs

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Zuletzt holten sie sich in eigener Halle in der Futsal-Kreismeisterschaft den Sieg in ihrer Vorrunde, jetzt sind sie im Rahmen der Ruperti-Hallenturniere gefordert: die C-Junioren des TuS Traunreut (grünes Trikot), hier im Duell mit der JFG Hochstaufen. (Foto: Weitz)

Jetzt geht es richtig zur Sache: Am dritten Wochenende im Rahmen der 42. Wieninger-Libella-Hallenturniere ist der heimische Fußball-Nachwuchs kräftig gefordert. Gleich 18 Turniere – davon 16 Vorrunden der Ersten Mannschaften und zwei in sich abgeschlossene Turniere der »Zweiten« – stehen in insgesamt neun Hallen für die jungen Fußballer aus der Gruppe Ruperti auf dem Programm.


Dabei geht es bei den A-Junioren ebenso um den Einzug in die Endrunde (Sonntag, 18. Januar 2015 in Traunreut) wie bei den B-Junioren, bei denen das Finalturnier am 25. Januar in Ruhpolding ausgetragen wird. Daher kommen hier je Vorrunde auch nur zwei Mannschaften in die nächste Turnierebene.

Anzeige

Bei den C- bis F-Junioren geht es zunächst einmal darum, sich einen Platz in einer der Zwischenrunden zu sichern. Hier schaffen je drei Mannschaften pro Vorrunde den Einzug in die nächste Runde.

Am Samstag wird in Traunreut, Saaldorf, Palling und Oberndorf gespielt. In der TuS-Halle wird zunächst die Vorrunde V der D-Junioren, ab 14 Uhr dann die Vorrunde II der C-Junioren ausgetragen.

Somit sind die Traunreuter C- und D-Junioren gleich zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit in eigener Halle gefordert: In der vergangenen Woche sicherten sie sich bei der Futsal-Kreismeisterschaft (mit etwas anderem Reglement) in beiden Altersklassen jeweils den Gruppensieg und damit den Einzug in die Endrunde, nun geht es für die U 15 und U 13 darum, sich einen Platz in der Zwischenrunde zu erkämpfen.

In Saaldorf findet zunächst ab 9 Uhr eine in sich abgeschlossene Runde der Zweiten Mannschaften (D-II-Junioren Gruppe II) statt, ehe um 14 Uhr die Vorrunde III der C-Junioren auf dem Spielplan steht. Die E-Junioren (9 Uhr/VR III) und D-Junioren (14 Uhr/VR IV) sind in Palling am Ball, während in Oberndorf sogar drei Runden stattfinden. Den Turniertag eröffnen hier die C-Junioren (9 Uhr/VR VI), es folgen die B- (13.30 Uhr/VR I) und A-Junioren (18.30 Uhr/VR I).

Am Sonntag geht es in Chieming, Obing, Ruhpolding, Surberg und Erlstätt zur Sache. In Chieming sind E-Junioren (9 Uhr/VR I) und A-Junioren (14 Uhr/VR IV) am Ball, in Obing die F-Junioren (9.30 Uhr/VR IV) und B-Junioren (VR III). Die D- (9.15 Uhr/VR I) und F-Junioren (14 Uhr/VR I) kämpfen in Ruhpolding um Siege und Platzierungen. In der Halle in Surberg-Surtal tragen zunächst die C-II-Junioren ihre Gruppe II aus. Ab 14 Uhr geht es dann in der Vorrunde V der F-Junioren wieder um die Qualifikation für die Zwischenrunde.

In Erlstätt sind am Sonntag ab 14 Uhr die C-Junioren mit ihrer Vorrunde V im Einsatz. Hier hoffen die Spieler der heimischen SG Erlstätt/Nußdorf/Vachendorf darauf, einen der drei ersten Plätze zu ergattern dann wäre der Einzug in die Zwischenrunde geschafft. who