weather-image
23°

Voller Erfolg für die Gymnastinnen des TV Traunstein

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Gymnastinnen des TV Traunstein kamen allesamt mit Podestplätzen zurück. Entsprechend groß war die Freude des Teams mit (hintere Reihe von links): Viktoria Simon, Anna Steininger, Luka Grella, Simona Jell, Rosanna Spies, Bettina Berner, Erika Vitzthum (Kampfrichterin und Abteilungsleiterin) sowie (mittlere Reihe von links): Leonie Geier (Betreuerin), Hannah Fellner, Giulia Anghelache, Julia Schuster, Amelie Weininger sowie (vorne von links): Franziska Freitsmiedl (Trainerin), Charlotte Belen, Leni Dietersberger, Emma Aichhorn, Franziska Eckart, Julia Aschenbrenner.

Zu einem vollen Erfolg wurde das Landesfinale der Rhythmischen Gymnastik für die Sportlerinnen des TV Traunstein.


Bei den Wettkämpfen der P-Übungen (Pflicht-Übungen), die in Gersthofen bei Augsburg ausgetragen wurden, schafften sie bei jedem Wettbewerb, den sie bestritten, einen Podestplatz.

Anzeige

»Wir waren alle sehr glücklich«, berichtet TVT-Abteilungsleiterin Erika Vitzthum, die in Gersthofen als Kampfrichterin fungierte. Bei den Wettbewerben der Mannschaften durften maximal fünf Sportlerinnen je Verein antreten – die jeweils drei Besten pro Handgerät kamen in die Mannschaftswertung. Hier trat der TVT in drei Kategorien an.

Bronze gab es für die Kreisstädterinnen in der Altersklasse P 5 (Jahrgänge 2005 bis 2008).: Hinter dem TSV Milbertshofen (22,35 Punkte und dem TSV Gersthofen (21,51) brachte es der TVT auf 20,98 Zähler.

Hier gab es die Übungen »ohne Handgerät« sowie mit dem Seil. Charlotte Belen und Lena Dietersberger waren insgesamt (je 6,96 Punkte) die punktbesten Traunsteinerinnen, die TVT-Bestnote mit dem Seil verbuchte aber Julia Aschenbrenner (3,83).

In der Klasse P 6 (bis Jahrgang 2004) waren Übungen mit Seil und Ball gefordert. Hier sammelte Julia Schuster (9,31) für den TVT die meisten Punkte.

Mit 27,58 Zählern musste sich der TVT nur dem siegreichen TSV Milbertshofen (29,30) beugen. Rang drei ging an die DJK Mainaschaff (26,88).

In der Klasse P 8 (bis Jahrgang 2001) gab es Übungen mit Band, Seil und Ball. Hier gewann der TSV Gersthofen (57,87) vor dem TSV Pfersee (50,67) und dem TV Traunstein (45,58). Insgesamt punktbeste Traunsteinerin war Rosanna Spies (15,21), die mit Band und Ball auch die vereinsinternen Bestwerte verbuchte. Beste Traunsteinerin mit dem Seil war Simona Jell (5,80).

Bei den Synchron-Wettbewerben verwies in der Klasse Synchron III (P 8 bis P 9) das Traunsteiner Duo Bettina Berner und Viktoria Simon mit 22,85 Punkten die Konkurrenz klar auf die Plätze. Sowohl mit dem Band (7,96) als auch mit dem Seil (7,73) und dem Ball (7,16) jeweils die höchsten Wertungen und hatten deutlichen Vorsprung vor dem zweitplatzierten TuSpo Obernburg (19,39).

In der Klasse Synchron I (P 4 bis P 5) wurden Julia Aschenbrenner und Franziska Eckert mit 7,29 Zählern Zweite hinter dem TSV Gersthofen (7,49). In der Übung ohne Handgerät (3,26) waren die Kreisstädterinnen vorne, aber mit dem Seil die Gersthofenerinnen (4,53).

In den verschiedenen Jahrgangsstufen gab es auch einen Einzelwettkampf. Hier waren in der Klasse E 4 (ab 19 Jahre) Vorstellungen mit Keule, Ball, Band und Seil gefordert. Viktoria Simon vom TVT gewann hier im Feld von sieben Teilnehmerinnen mit 30,31 Punkten vor Anna Ganslmeier (TSV Unterpfaffenhofen-Germering/29,81) und Jasmin Ebert (DJK Aschaffenburg/28,84). Simon verbuchte dabei an drei Geräten jeweils die Bestwertung, nur mit dem Band war Ganslmeier (7,30) stärker als Simon (7,10).

Nach diesem hervorragenden Abschneiden sehen sich die TVT-Gymnastinnen auch gut gerüstet für die kommenden Aufgaben. Zunächst steht am kommenden Samstag in Unterpfaffenhofen-Germering der Pokal-Wettkampf der Gruppen in der Kategorie Gymnastik und Tanz sowie Dance auf dem Programm. Am Sonntag, 17. Dezember steht dann ab 15 Uhr das große Schauturnen der gesamten Abteilung in der Halle der Ludwig-Thoma-Volksschule auf dem Programm. who

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein