weather-image
18°

Virtuelle Auflage des Traunreuter Stadtlaufs

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Diese Bilder aus Traunreut wird es auch in diesem Jahr nicht geben. Allerdings wird der Stadtlauf stattfinden – und zwar virtuell. (Foto: Weitz)

Der Traunreuter Stadtlauf ist aus dem Veranstaltungskalender der ARGE Werbegemeinschaft nicht mehr wegzudenken. Keine andere Veranstaltung lockte bisher so viele Sportler und Besucher nach Traunreut. Deshalb wird es in diesem Jahr mit dem Lauf auch weitergehen – allerdings etwas anders wie gewohnt. Das teilte die ARGE Werbegemeinschaft jetzt in einer Pressemitteilung mit.


Bürgermeister Hans-Peter Dangschat wies im letzten Abschlussgespräch mit dem Veranstalter und dem Organisationsteam nochmals auf die »überregionale Reichweite und die große Bedeutung dieser Breitensportveranstaltung für die Stadt Traunreut« hin. Alle Beteiligten sind sich daher einig, dass es trotz des kürzlich bekannt gegebenen Endes der Zusammenarbeit mit dem Organisationsteam in gewohnter Qualität weitergehen muss.

Anzeige

Corona-bedingt fiel der Lauf 2020 ja aus und auch die Auflage des Stadtlaufs in diesem Jahr stand wegen der Pandemie lange auf der Kippe. »Durch eine zu lange Aussetzung der Veranstaltung könnte der Traunreuter Stadtlauf schnell in Vergessenheit geraten«, befürchtete der ARGE-Vorstand. Deshalb war schnell klar, dass ein alternatives Veranstaltungskonzept notwendig ist, bis wieder in gewohnter Weise am Rathausplatz gestartet werden kann.

Der Traunreuter Stadtlauf wird in diesem Jahr deshalb virtuell stattfinden und ist so der erste virtuelle Lauf im Landkreis. Das Motto lautet: »Mit Abstand gemeinsam laufen!«. Am Veranstaltungswochenende vom 2. bis 4. Juli können angemeldete Teilnehmer die Entfernung von 7 km auf einer beliebigen Laufstrecke absolvieren und die Ergebnisse sowie Bilder über eine App teilen. Die Platzierung und die persönlichen Urkunden können im Anschluss online heruntergeladen werden.

Wie gewohnt erhalten auch die Läufer des ersten virtuellen Traunreuter Stadtlaufs mit der Anmeldung eine Startnummer, die vorab ausgedruckt werden kann. »Obwohl man physisch getrennt voneinander ist, weiß man doch, dass an diesem Wochenende alle Teilnehmer gemeinsam mit einem loslaufen«, beschreibt der Veranstalter das Konzept.

Eine Startgebühr fällt für die Teilnahme am virtuellen 18. Traunreuter Stadtlauf nicht an, teile der Veranstalter mit. Die freiwillige Spende, die von den Läufern geleistet werden kann, kommt einem regionalen sozialen Zweck zugute.

Weitere Informationen zum Start des Anmeldeverfahrens und zur Durchführung werden auf der Facebookseite der ARGE Werbegemeinschaft Traunreut sowie unter www.stadtlauf-traunreut.de zeitnah veröffentlicht. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen