weather-image
26°

Viktor Gruber kehrt zu Kreisklassist Grassau zurück

0.0
0.0

Viktor Gruber kehrt zu Fußball-Kreisklassist ASV Grassau zurück. Der Torhüter, der derzeit bei Bezirksligist TuS Raubling zwischen den Pfosten steht, wird am Saisonende seine Fußballschuhe an den Nagel hängen und das Traineramt bei den Achentalern übernehmen.


ASV-Vorstand Dagomar Jühlke bedankte sich in diesem Zusammenhang bei Robert Veichtlbauer, der den Trainerposten einst von Gruber übernommen hatte. Veichtlbauer habe hervorragende Arbeit geleistet und es geschafft, die Mannschaft im vorderen Mittelfeld der Kreisklasse zu positionieren, lobte Jühlke.

Anzeige

Zudem habe Veichtlbauer frühzeitig betont, dass er einer erneuten Trainertätigkeit von Viktor Gruber keinesfalls im Wege stehen werde. Der Übungsleiter sieht darin vielmehr eine Art Generationenwechsel, der für eine Weiterentwicklung des Teams nur von Vorteil sein kann. Auf alle Fälle übernimmt der »neue, alte« Trainer Viktor Gruber eine intakte und konditionell hervorragend trainierte Mannschaft.

Mit den meisten Grassauer Akteuren hat Viktor Gruber inzwischen Kontakt aufgenommen und sich zusichern lassen, dass sie auch in der kommenden Spielzeit für den ASV auflaufen wollen. Zudem führt er momentan Gespräche mit Spielern, die sich unter Umständen dem stärksten Verein im Achental – der nicht zuletzt über ein positives Umfeld und beste Trainingsbedingungen verfügt – anschließen möchten.

»Wichtig wird es sein, einen Spielerkader von 17 oder 18 Mann zusammen zu bringen, um sinnvoll trainieren zu können, was mit Sicherheit der erste Schlüssel zum Erfolg ist«, betont Gruber. Er hofft, dass er der Mannschaft seine langjährigen, auch höherklassigen Spielererfahrungen vermitteln kann. »Alles weitere wird sich dann finden«, ist der neue Trainer des ASV Grassau zuversichtlich. fxh