weather-image
28°

Vierter Sieg in Folge: DJK Traunstein baut ihre Erfolgsserie aus

5.0
5.0
Bildtext einblenden
DJK-Basketballer Max Hoernes (links, hier gegen den Landshuter Waldemar Weber) feierte mit seinem Team in der Bezirksoberliga den vierten Erfolg in Serie. (Foto: Weitz)

Was für eine starke Leistung! Die Basketballer der DJK Traunstein rückten nach ihrem vierten Erfolgserlebnis in Serie auf den dritten Tabellenplatz der Bezirksoberliga vor. Die Truppe von Trainer Alexander Aigner siegte jüngst mit 78:72 beim TuS Holzkirchen, während die Konkurrenz um Platz drei patzte.


Der gesundheitlich angeschlagene Coach Alexander Aigner ließ es sich nicht nehmen, seine ansonsten in Bestbesetzung auflaufende Truppe zu coachen. Er fand stets die richtige Zusammensetzung auf dem Feld, aber auch die passenden Worte in den Auszeiten.

Anzeige

Die Partie eröffnete DJK-Regisseur Max Hoernes mit einem Feldkorb und einem anschließenden Freiwurf. Der sehr treffsichere Michael Aicher legte zwei seiner insgesamt fünf Dreipunktewürfe nach, sodass man mit 11:8 in Führung ging, ehe sich Holzkirchen ein ums andere Mal unter dem DJK-Korb treffsicher zeigte. Nach Ende des ersten Spielabschnitts lagen die Gastgeber knapp mit 24:18 vorn.

Im zweiten Abschnitt spielte DJK-Kapitän Simon Scharf zunächst seine Routine aus. Er war nur durch Fouls zu stoppen, was die Verteidigungsarbeit des TuS im Verlauf einschränkte. Aus der Distanz gelangen nicht nur dem sehr einsatzfreudigen Michael Aicher fünf Dreipunktewürfe, Mathias Magg und Center Daniel Berger steuerten jeweils drei bei, sodass der Gast zur Pause nur knapp mit 35:36 im Hintertreffen lag.

Danach ging es zunächst im Gleichschritt weiter. Erfreulich war, dass die Einwechselspieler Andreas und Bastian Schatz, aber auch Thomas Berger, Roman Orben und der an diesem Tag mit Ladehemmung behaftete Topscorer Alexander Dömel keinen Bruch im Team verursachten. Jeder brachte sich voll ein und vor Beginn des Schlussviertels stand es immer noch aussichtsreich für die DJK lediglich 53:52 für die Gastgeber. In der Anfangsphase waren es die Distanztreffer der Traunsteiner, aber auch sichere Freiwürfe von der Linie durch Max Hoernes, die die knappe Führung herstellten. Michael Aicher hatte weiterhin ein sicheres Händchen. Geschicktes Ausspielen der Uhr und sichere Treffer von der Freiwurflinie, weil die Gastgeber nun die Uhr durch Fouls anhalten wollten, brachten die Führung über die Zeit. Der doppelte Erfolg gegen TuS Holzkirchen in dieser Saison ließ nun die beiden Niederlagen aus der zurückliegenden Spielzeit endgültig vergessen und füllte das Punktekonto der DJKler. Sie schlossen nun sogar zu den Topteams der Liga – dem TS Jahn München (1./15:0) und dem SV Vaterstetten (2./8:5) – auf. Beide gastieren noch in der Hans-Dierl-Halle und man hat mit beiden Teams noch Rechnungen aus den Hinspielen offen. Nach der Faschingspause geht es für die DJK vor heimischer Kulisse gegen den TSV München Ost am Sonntag, 10. März (16 Uhr) weiter. Auch hier soll es nach Möglichkeit eine Revanche für die Vorrundenniederlage geben.

In Holzkirchen spielten für die DJK: Michael Aicher (22/5 Dreier), Daniel Berger (10/3), Thomas Berger (2), Alexander Dömel (3), Maximilian Hoernes (12), Mathias Magg (13/3), Roman Orben (4), Simon Scharf (12), Andreas Schatz und Bastian Schatz. C.H.