weather-image

Vier Runden in Erlstätt

0.0
0.0

Mit insgesamt 14 Veranstaltungen – elf für »Erste« und drei für »Zweite« Mannschaften – gehen an diesem Wochenende die Wieninger-Libella-Hallenturniere in ihr zweites Wochenende.


Gespielt wird beim Fußball-Nachwuchs des Kreises Inn/Salzach - Ruperti in den Hallen in Erlstätt, Palling, Seeon, Anger, Oberndorf und Mitterfelden. Dabei stehen in der Halle in Erlstätt sogar vier Runden auf dem Programm, in allen anderen Hallen je zwei.

Anzeige

Bei A- und B-Junioren geht es bekanntlich schon in den Vorrunden um den Einzug in die Endrunden, bei den jüngeren Altersklassen um den Einzug in die Zwischenrunden und bei den »Zweiten Mannschaften« einfach »nur« um den Sieg im jeweiligen Turnier – hier gibt es keine weiterführenden Runden.

Den Auftakt in Erlstätt machen am Samstag die D-Junioren mit ihrer Gruppe VII, ab 14 Uhr sind die E-Junioren (Gruppe V) am Zuge. Am Sonntag wird zunächst die Gruppe I der D-II-Junioren ausgetragen, ehe die Gruppe V der C-Junioren folgt.

In Palling stehen am Samstag die Gruppen IV der D-Junioren und anschließend die Gruppe II der E-Junioren auf dem Programm.

Ebenfalls am Samstag wird in Anger-Aufham gespielt. Der Gruppe V der E-II-Junioren folgt um 14 Uhr die Gruppe III der F-Junioren.

Am Samstag (A-Junioren Gruppe III) und Sonntag (C-Junioren Gruppe VI) wird in Oberndorf um Siege und Platzierungen gekämpft. Ausschließlich am Sonntag geht es in Seeon (E VI und F II) sowie in Mitterfelden (C-II-Junioren/Gruppe I und B-Junioren, Gruppe III) zur Sache.

Da bei drei der Runden – darunter auch die Vorrunde Gruppe III der A-Junioren in Oberndorf – nur je fünf Mannschaften am Start sind, wird hier jeweils eine Doppelrunde mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. who