weather-image
24°

Vier Medaillen für den TSV Bergen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ronja Guercke (links) vom TSV Bergen, hier bei einer Atemi-Technik (Schlagtechnik) im Duell mit der Siegerin Sandra Kappelmeyer, belegte am Ende den 2. Platz.

Die Ju-Jutsu-Abteilung des TSV Bergen hat mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen bei der Süddeutschen Meisterschaft in Durmersheim den 6. Platz in der Vereinswertung belegt. Insgesamt waren bei der Meisterschaft 171 Teilnehmer für 41 Vereine in den Disziplinen Fighting, Duo und Newaza angetreten.


Anja Guercke startete in der Gewichtsklasse weiblich bis 70 kg und behauptete sich in ihrem ersten Kampf souverän gegen die Deutsche Meisterin Ann-Katrin Pilz aus Nördlingen. Ihre beiden folgenden Begegnungen entschied Anja Guercke durch technische Überlegenheit vorzeitig für sich und sicherte sich so die Goldmedaille.

Anzeige

Ihre ebenfalls erfahrene Teamkollegin Sophie Büscher trat in der Gewichtsklasse weiblich bis 57 kg erstmals in der Gruppe der Erwachsenen an. Sophie Büscher gewann ihre vier Kämpfe vorzeitig durch technische Überlegenheit und zeigte damit eine hervorragende Leistung. Die Begegnungen waren für sie auch eine optimale Vorbereitung auf die bevorstehende Vienna Open Anfang Juni.

Ronja Guercke kämpfte in der Gewichtsklasse weiblich bis 63 kg um Edelmetall. Hier musste sie aber einen Kampf an ihre Gegnerin Sandra Kappelmeyer abgeben und holte die Silbermedaille.

Über eine weitere Silbermedaille freute sich Paul Kanngießer in der Gewichtsklasse männlich bis 69 kg in der U 21. In seinen ersten beiden Duellen zeigte er sehr gute Schlag- sowie Wurftechniken und machte so eine Niederlage aus der vorangegangenen Bayerischen Meisterschaft wieder wett. Seinen letzten Auftritt gegen einen ehemaligen Bundeskaderathleten musste Kanngießer jedoch verletzungsbedingt vorzeitig aufgeben und belegte somit den 2. Platz.

David Lux schaffte es in der Gewichtsklasse männlich bis 77 kg zwar mit einem 4. Platz nicht aufs Treppchen, jedoch qualifiziert ihn diese Leistung zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Tim Kirchberger (bis 60 kg) landete in der U 16 auf dem 7. Platz. Sein Vereinskollege Benedict Böttger (bis 81 kg) musste sich nach vier Begegnungen geschlagen geben, was ihm letztlich einen 5. Platz in der U 18 einbrachte.