weather-image
17°

Viele Zweikämpfe und wenig Tore

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ein 0:0-Unentschieden gab es zwischen dem TSV Bad Reichenhall und dem SC Vachendorf. Hier hat TSV-Innenverteidiger Marcus Mayr die Lufthoheit, Gästekapitän Thomas Klauser kommt nicht zur Entfaltung. (Foto: Bittner)

Torarm verlief der 11. Spieltag in der Fußball-Kreisklasse IV: Nur acht Treffer gab es in den fünf Spielen, vier davon bei Laufens 1:3-Niederlage gegen den TSV Heiligkreuz. Immerhin dreimal traf der ASV Piding gegen den SC Anger und übernahm vom spielfreien TSV Tittmoning die Tabellenführung, während sich im Derby der TSV Berchtesgaden mit 1:0 beim Lokalrivalen FC Bischofswiesen durchsetzte. Der TSV Tittmoning könnte übrigens mit einem Sieg gegen den SV Laufen am heutigen Freitag (20 Uhr) zumindest für einen Tag wieder die Tabellenführung übernehmen, denn die restlichen Partien des 12. Spieltags finden allesamt am Samstag statt.


TSV Bad Reichenhall - SC Vachendorf 0:0

Bei nasskaltem Nieselwetter entwickelte sich auf dem Rasen des Nonner Stadions zwischen dem TSV Bad Reichenhall und dem SC Vachendorf eine schwache Partie. Es gab auf beiden Seiten zahlreiche Fehlpässe.

Anzeige

Nach dem ersten Durchgang bedankten sich die TSV-Feldspieler bei ihrem Torhüter Robert Töpel, der das schmeichelhafte 0:0 zur Pause ermöglichte. Nach rund 20 Minuten folgte eine etwas bessere Phase der Gastgeber. Doch ein Schuss von Ioan Maris wurde gerade noch abgeblockt (22.), und Marco Schmitzbergers Versuch kullerte um Haaresbreite am langen Eck vorbei (26.). Die Qualität der Vachendorfer Gelegenheiten vor knapp 100 Zuschauern lag etwas höher, wenngleich sie ebenfalls nicht überragend ausfiel. Mathias Greiml hätte seinen Trainer Martin Meier in der Schlussphase der ersten Hälfte gleich dreimal glücklich machen können. Der Stürmer scheiterte aber genauso oft aus guten Positionen am enorm starken Töpel.

Nach der Pause verschaffte sich Reichenhall etwas mehr Dominanz. Insgesamt blieb jedoch vieles Stückwerk. Als Schmitzberger dann doch einmal ins Schwarze traf (88.), hatte er sich mit einer verbotenen »Lass«-Aufforderung an Offensiv-Kollege Maris selbst ein Ei gelegt. Der Referee hatte gar keine andere Wahl, als den Treffer nicht anzuerkennen. Ganz am Ende kam der eingewechselte Florian Moritz aus dem Gewühl heraus zum Schuss, doch Vachendorfs Torwart Felix Wendl drehte den Ball mit den Fingerspitzen um den Pfosten (90.). So blieb’s bei einer alles in allem gerechten Punkteteilung. bit

SV Oberteisendorf - TSV Fridolfing 0:0

Nach der jüngsten völlig unnötigen Niederlage ging der SV Oberteisendorf mit viel Wut in die Partie gegen den TSV Fridolfing. Beide Mannschaften schenkten sich auf dem tiefen Oberteisendorfer Rasen nichts.

Die beste Chance auf SVO-Seite in der ersten Halbzeit hatte Peter Enzinger. Nach einem Fridolfinger Ballverlust zog er von der Strafraumgrenze ab, aber Fridolfings Schlussmann Michael Haas verhinderte mit einer Glanzparade die SVO-Führung (29.).

In der zweiten Hälfte nahm die Partie an Fahrt auf. So häuften sich auch die Chancen. Fridolfing war vor allem durch Freistöße brandgefährlich. Zwei davon klärte SVO-Torwart Maxi Krammer hervorragend. Auch als Fridolfings Johann Dandl plötzlich alleine vor ihm auftauchte, war Krammer zur Stelle. Viel Glück hatte er dagegen, als er einen Weitschuss gerade noch an die Latte lenken konnte, der Ball von dort auf die Linie und dann wieder zurück ins Feld sprang.

Aber auch Oberteisendorf hatte sehr gute Einschussmöglichkeiten, allen voran Peter Enzinger. Eine Viertelstunde vor Schluss wurde er schön angespielt. Er überlupfte Michael Haas, doch der Ball klatschte an den Pfosten. Kurz darauf kam Enzinger Millimeter vor Haas an den Ball und spitzelte ihn vorbei. Allerdings berührten sich die beiden mit den Füßen, sodass der sicher leitende Schiedsrichter auf gestrecktes Bein von Enzinger entschied.

SVO-Youngster Daniel Aschauer kam praktisch mit dem Schlusspfiff nach einer Ecke mit dem Kopf an den Ball. Allerdings setzte er das Leder um Zentimeter über die Latte. So blieb es beim gerechten Unentschieden.

FC Bischofswiesen - TSV Berchtesgaden 0:1: Tor: 0:1 Raul Doda (25.).

ASV Piding - SC Anger 3:0: 1:0 Engelbert Koch (38.), 2:0 Xaver Wachs (40.), 3:0 Markus Möstl (92.).

SV Laufen - TSV Heiligkreuz 1:3: 1:0 Helmuth Putzhammer (60.), 1:1 Jonas Sinzinger (75.), 1:2 Andre Anton (77.), 1:3 Dominik Hausner (85.).

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein