Viele Teilnehmer trotzen schlechtem Wetter

Bildtext einblenden
Sieger auf der langen Strecke bei den Damen wurde Jana Seel (Mitte) vor Rosemarie Zimmermann (links) und Tamara Hartmann. (Foto: Hauser)

700 Teilnehmer waren am Start beim Mountainman in Reit im Winkl am Start – und sie waren alle trotz des Regenwetters bester Dinge über den ausgezeichneten Verlauf und die gute Organisation. Glücklich waren sie auch darüber, dass nach der langen Corona-Durststrecke endlich wieder der Startschuss für dieses Trailrunning im Rahmen einer internationalen Berglauf- und Wanderserie fallen konnte.


Nicht hoch genug einzuschätzen sind auch die hervorragenden Siegerzeiten trotz des nicht idealen Wetters. So wurde auf der längsten von vier verschiedenen Strecken mit 55 Kilometern Länge und 2390 Höhenmetern bei den Herren Klaus Estermaier von der LG Gendorf Wacker Burghausen Sieger in einer Zeit von 5:08 Stunden, bei den Damen war Jana Seel (Verein »Ronja on the hill«) nach 6:18 Stunden im Ziel.

Anzeige

Neben den Trailrunnern gab es auch eigene Klassen für die »Hiker« (Wanderer), die mehr die Natur und die Berghütten auf den Almen genossen. Markante Punkte, auch mit bestens betreuten Verpflegungsstellen, waren Seegatterl, Dürrnbachhorn-Bergstation, Winklmoos-Alm, Möseralm, Durchkaseralm, Eggenalm, Hindenburghütte und Gut Steinbach. Ebenfalls gesonderte Klassen gab es jeweils für Teilnehmer mit Hund. Jutta Mützer, die Leiterin des Organisationsteams, zeigte sich hoch erfreut über die große Teilnehmerzahl, die gute Stimmung und wieder eine ausgezeichnete örtliche Unterstützung, allen voran durch die Tourist-Info.

Für das nächste Jahr in Reit im Winkl kündigte sie bereits eine Neuerung an – mit einem Festival-Wochenende vom 24. bis 26. Juni an mit einem Bergsprint über den Sprungschanzen-Aufsprung hinauf am Freitag, den beiden langen Strecken am Samstag und denn beiden kürzeren Strecken am Sonntag. Neu wird dann auch ein Kinderlauf sein. Und für Teilnehmer an allen drei Tagen gibt es besondere Ehrungen. In diesem Jahr geht es weiter bei der internationalen Trailrunningserie im August im Großarltal, im September im Hochschwarzwald, im Oktober in Nesselwang.

sh

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein