weather-image
19°

Viele neue Gesichter beim SB Chiemgau Traunstein

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Max Probst (rechts, hier im Duell gegen den Holzkirchener Markus Mayer) geht auch in der Landesliga Südost für den SB Chiemgau Traunstein auf Torejagd. (Foto: Weitz)

Der SB Chiemgau Traunstein startet am Montag um 18.30 Uhr in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Landesliga Südost. Diese beginnt ja bereits am 14./15. Juli. Im Kader des Absteigers hat sich während der kurzen Sommerpause einiges getan, wie der neue SBC-Abteilungsleiter Rainer Hörgl bestätigte.


Komplett neu ist etwa der Trainerstab. Cheftrainer Miroslav Polak wird dabei von Peter Martin unterstützt, der sowohl als Co- als auch als Torwarttrainer fungiert. Der bisherige SBC-Trainer Michael Schütz macht übrigens nun doch keine Pause, er hat beim Traunsteiner Ligakonkurrenten VfB Hallbergmoos-Goldach angeheuert. Der bisherige Torwarttrainer Thomas Zimmermann und Co-Trainer Robert Disterer sind ebenfalls nicht mehr dabei.

Anzeige

Auch das Spielerkarussell hat sich mächtig gedreht. SBC-Urgestein Sebastian Mayer hat seine Fußballschuhe ja an den Nagel gehängt. Franz Eyrainer (pausiert), Daniel Willberger (SpVgg Landshut), Andreas Maurer (TuS Holzkirchen), Linor Shabani (TSV 1860 Rosenheim), Dominik Schlosser (TuS Raubling), Dominik Süßmaier, Fehim Dedic und Alexander Schlosser (alle Ziel unbekannt) sind nicht mehr da.

Mittelfeldmann Samuel Schwarz und Innenverteidiger Moritz Kappelsberger gehören zwar aktuell noch dem Kader an, bei beiden könnte es aber noch sein, dass sie in den nächsten Wochen noch ein Stipendium in den USA bekommen. »Sie könnten also unter Umständen noch gehen«, bestätigte Hörgl, »aber wir sind darauf dann vorbereitet«, versicherte er.

Neu dabei sind die Torhüter Soma Orban (FC Moosburg/Bezirksliga) und Marc Richter (FC Deisenhofen/Landesliga Südost). Sie werden sich mit der bisherigen Nummer eins, Maximilian Tanzer, um den Stammplatz zwischen den Pfosten streiten. Auch Moritz Seban (TSV Gersthofen/Bezirksliga) wechselt nach Traunstein. Zudem rücken aus dem Kader der Zweiten Mannschaft Felix Maaßen, Maximilian Fenninger und Mateusz Galanek auf. Von der eigenen A-Jugend kommen Kurt Weixler, Florian Mayer und Philipp Matz.

Beim Trainingsauftakt fehlen werden hingegen noch einige Stammkräfte, die laut Hörgl aufgrund der starken Belastungen der vergangenen Monate noch eine Woche länger pausieren dürfen, und etwa auch Kapitän Max Bauer (Kreuzbandriss). Zudem sind auch noch fünf weitere Neuzugänge aus Kanada bei den ersten Einheiten nicht dabei. »Ich kenne die Spieler seit über zwei Jahren, das sind gut ausgebildete Fußballer«, betonte Rainer Hörgl. Die Spieler, die in einer Elite-Fußballschule trainiert haben, haben laut dem SBC-Abteilungsleiter jetzt noch Abschlussprüfungen und werden daher erst im Juli nach Deutschland kommen.

Kommt auch noch Yunus Karayün?

Zudem wird gerade in der Vorbereitung sicherlich auch noch der eine oder andere A-Jugendspieler aus den eigenen Reihen zum Training der Ersten dazu geholt werden, fügte Hörgl hinzu. »Damit wir sie langsam an den Herrenbereich heranführen können.« Nicht bestätigen wollte Rainer Hörgl übrigens einen weiteren Neuzugang. Seit Wochen halten sich in Traunstein ja die Gerüchte, dass der ehemalige Spielertrainer des SV Kirchanschöring, Yunus Karayün, zum SB Chiemgau wechselt.

Die erste Bewährungsprobe für den SB Chiemgau steht übrigens auch schon fest: Die Traunsteiner treffen am Sonntag, 1. Juli, um 17 Uhr in der 1. Qualifikationsrunde zum Totopokal auf den Bayernligisten TSV Kottern. SB