weather-image
15°

Verfolgerduell bei der DJK Traunstein

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Er wird als Aufbauspieler diesmal mehr Einsatzzeit bekommen als zuletzt: Alexander Aigner (rechts) von der DJK Traunstein. (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein erwarten als Tabellenfünfter (5 Siege/2 Niederlagen) der Bezirksoberliga zum letzten ihrer vier Heimspiele in Folge in der Hans-Dierl-Halle an der Rosenheimerstraße den Tabellendritten TSV Grünwald. Dabei wollen sie am morgigen Sonntag (16 Uhr) mit einem Erfolg weiterhin vor heimischem Publikum ungeschlagen bleiben.


Die Truppe um Trainer Antonios Alexoudas wird am Sonntag nicht vollbesetzt sein. Aufbauspieler Norman Starflinger fehlt, diese Rolle wird dann jedoch von Alexander Aigner übernommen, der auf mehr Spielzeit brennt. Alle anderen Stammspieler sind fit, sodass es sicherlich zu einer spannenden Partie kommen kann.

Anzeige

Die Gäste haben mit einem Spiel weniger ebenso fünf Erfolgserlebnisse (5 Siege/1 Niederlage) gegen namhafte Gegner verbucht. So liegen sie nicht unverdient einen Rang höher.

Die Gäste bezwangen zum Saisonauftakt den derzeitigen Tabellenführer BC Hellenen II deutlich (92:63), landeten dann Auswärtssiege beim TSV Plattling (67:94) und beim TSV 1860 Rosenheim (64:80), verloren in Weilheim (81:64), behielten in eigener Halle gegen München Ost (72:61) und TSV Milbertshofen II (78:63) deutlich die Oberhand.

Beide Teams sind füreinander ein unbeschriebenes Blatt, dennoch weiß man von zwei hervorragenden Distanzschützen, die in der Statistik vorne dabei sind. Auch zeigen die Grünwalder eine technisch gute Spielweise, was für die DJK bedeutet, dass es voller Konzentration bedarf, um einen Erfolg feiern zu können.

Aufsteiger DJK Traunstein setzt erneut auf den Überraschungseffekt, auf sein Tempospiel und das frenetische Publikum. In bisher keiner anderen Halle der Liga herrschte eine derartig gute Stimmung wie bei den Traunsteinern. Darauf ist man bei der DJK sehr stolz. Im Erfolgsfall tauscht man die Plätze und die DJK könnte weiter aufrücken. Sollte es eine Niederlage geben, ist der Abstand zu den Verfolgern ausreichend hoch, damit es zu keiner Verschlechterung in der Tabelle kommt. C.H.