weather-image
30°

Verdienter Sieg im Spitzenspiel

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Der Inzeller Eishockeyspieler Christian Rieder freute sich über seinen Treffer zum 4:1. (Foto: Wukits)

Der DEC Inzell hat das Spitzenspiel der Eishockey-Bezirksliga gegen den EHC Waldkraiburg 1 b mit 6:4 gewonnen. Die rund 220 Zuschauer sahen ein hochklassiges Spiel in der Max-Aicher-Arena. »Es war ein sensationeller Auftritt«, schwärmte auch DEC-Trainer Thomas Schwabl.


6:1 führte sein Team nach fünfzig Minuten. Allerdings stemmte sich der bisherige Tabellenerste Waldkraiburg vehement gegen die drohende zweite Saisonniederlage und kam noch zu drei Toren. »Kein Problem«, meinte Schwabl, »schließlich sind wir hohes Tempo gegangen, der Sieg ist trotzdem nie in Gefahr gewesen.«

Anzeige

So schoss zunächst der Torjäger vom Dienst, Michael Eberlein, im ersten Drittel zur Führung der Hausherren ein. Diese egalisierten die Gäste kurz nach Beginn des zweiten Drittels durch Sebastian Wendler. Michael Eberlein sorgte vor dem letzten Wechsel wieder für die Führung seines DEC. »Entscheidend war, dass unsere zweite Reihe die erste Reihe der Waldkraiburger ziemlich aus dem Spiel genommen hat«, so Schwabl.

Immerhin stand in dieser Reihe der Ex-Inzeller Martin Hagemeister, der einer der gefährlichsten Angreifer in dieser Spielklasse ist. Ein kleiner Schönheitsfehler war dabei die 5+20 Spieldauer-Disziplinarstrafe für Anton Wolfgruber nach einem Kniecheck Anfang des zweiten Drittels. »Das ist etwas unglücklich gewesen«, meinte Schwabl der im dritten Abschnitt einen Gala-Auftritt seines Teams sah.

Zunächst erhöhte Thomas Plenk auf 3:1 und ein Doppelschlag in der 46. Minute durch Christian Rieder und Andreas Wieser brachte die Vorentscheidung. »In dieser Phase hatten wir alles im Griff und hatten viele weitere Chancen«, so Schwabl. Eine davon brachte Thomas Scheck zum 6:1 unter. Den Gästen gelang danach nur noch Ergebniskosmetik.

DEC Inzell - EHC Waldkraiburg 1b 6:4 (1:0/1:1/4:3). Tore: 1:0 (12.) Eberlein, 1:1 (21.) Wendler, 2:1 (30.) Eberlein, 3:1 (43.) Plenk, 4:1 (46.) Rieder, 5:1 (46.) Wieser, 6:1 (49.) Scheck, 6:2 (53.) Biller, 6:3 (57.) Loboda, 6:4 (60.) Schiller. – Strafen: DEC (6+5+20 für Wolfgruber) - EHC (12), Zuschauer: 220. SHu