weather-image
27°

Verdienter Punkt für den SBC II

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Kreisläufer Florian Laufenböck setzte durch seine Tore einen maßgeblichen Beitrag zum wichtigen Punktgewinn gegen den Bezirksoberligaabsteiger TSV Ebersberg. (Foto: Seidl)

Die zweite Handballherrenmannschaft des SBC Traunstein konnte in der Bezirksliga Oberbayern Gruppe II endlich einmal wieder zufrieden die Halle verlassen: Denn das abstiegsgefährdete Team hatte dem TSV Ebersberg ein 24:24 abringen können.


Ebersberg, das lediglich mit acht Spielern angereist war, war der klare Favorit in diesem Spiel. Aber auch den Traunsteinern war klar, dass sie zum einen nichts zu verlieren hatten und zum anderen vor eigenem Publikum spielten und die stark reduzierte Ebersberger Mannschaft spätestens zum Ende des Spiels zu Fehlern gezwungen sein würde. Dennoch gab es bei den Traunsteinern nicht nur zufriedene Gesichter, denn es wäre durchaus auch ein Sieg drin gewesen. Durch eine Reihe von vergebenen Chancen hatte der SBC II den Erfolg aber leichtfertig aus der Hand gegeben. So muss man auch die kämpferische Leistung des Gegners würdigen, der schon in der ersten Halbzeit einen Verletzten zu beklagen hatte, und bis zum Schluss an den Ausgleich glaubte. Denn das 24:24 fiel erst drei Sekunden vor Schluss.

Anzeige

Mit einem Vorsprung von zwei Punkten auf den TuS Raubling hat der SBC II dennoch einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Nun stehen noch drei Spiele an. Zunächst geht es am 28. März nach Bruckmühl und am 11. April möchten die Traunsteiner Revanche für die schwache Leistung im Derby-Hinspiel gegen den TuS Traunreut nehmen. Zum Abschluss der Saison geht es am 18. April noch zum TSV Grafing.

Für den SBC Traunstein II spielten beim 24:24 gegen den TSV Ebersberg Richard Engel und Arnold Marx im Tor sowie Markus Peter, Simon Wendl, Ricardo Pitsch, Martin Stiriz, Tom Haider, Xaver Haider, Victor Daniel, Lukas Lösken, Moritz Schwabe, Andreas Brunner und Florian Laufenböck. ala