weather-image
16°

Verdienter Punkt beim 1:1 gegen Pullach

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sie durften sich über einen Punktgewinn gegen den Tabellenführer freuen: Kirchanschörings Özgur Kart (links), der die Vorlage zum Führungstreffer gegeben hatte, und Spielertrainer Yunus Karayün. (Foto: Butzhammer)

Vor 440 Zuschauern holten der SV Kirchanschöring in der Fußball-Bayernliga Süd im Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Pullach aus dem Münchner Isartal ein 1:1 (1:1)-Unentschieden.


»Wir hätten hier heute mehr mitnehmen müssen« meinte Pullachs Coach Frank Schmöller, er vermisste »ein bisschen mehr Konsequenz.«

Anzeige

Sein Team hätte schneller nach vorne spielen sollen, so wie in den letzten Minuten, monierte der Gästetrainer. Seine Mannschaft habe während des Spiels zu sehr Tempo rausgenommen. So hätte der SVK kompakt und geschlossen hinter dem Ball stehen können. »Es haben schon größere Mannschaft erfahren müssen, dass 90 Prozent Ballbesitz nicht unbedingt Punkte gibt. Das waren heute zwei verschenkte Punkte«, klagte Schmöller.

SVK-Trainer Yunus Karayün sah das Unentschieden aufgrund der ersten Halbzeit als »etwas glücklich« an. In der zweiten Hälfte gegen Ende habe man es geschafft »mit einer guten Torwart-Leistung« das Ergebnis über die 90 Minuten zu retten. Der SVK habe sich die ein oder andere Möglichkeit sehr gut herausgespielt und »das 1:1 auch verdient samt dem Punkt. Wir sind zufrieden« so Karayün. Schließlich habe man auch gesehen, »mit welcher Qualität Pullach 90 Minuten auf dem Platz agiert, die stehen nicht umsonst ganz oben.«

Ohne langes Abtasten legten beide Mannschaft gleich zu Beginn los. Sahin Karayüns Freistoß ging über das Gehäuse (1. Minute), auf der Gegenseite wurde Daniel Leugner geblockt (3.). Das 1:0 für die Gelb-Schwarzen fiel nach einer sehenswerten Vorarbeit von Özgür Kart, der den Ball mit dem Rücken zum Tor mit der Brust annahm, im Fallen Tobias Schild bediente – und der schoss das Leder hoch über Torwart Marjan Krasnic ins rechte Kreuzeck zur frühen SVK-Führung gegen den Spitzenreiter (6.) ein.

Der Ausgleich der Gäste folgte in der 16. Minute. Die »Raben« fingen einen SVK-Aufbau im Mittelfeld ab, Martin Bauer wurde am Sechzehnmeterraum bedient und schoss durch die vielbeinige SVK-Abwehr links unten zum 1:1-Ausgleich für Pullach ein.

Der Tabellenführer erspielte sich danach ein optisches Übergewicht, Michael Hutterers Schuss war eine Beute für Dominic Zmugg (21.), Andreas Roth zog rechts vorbei (27.). Schild für den SVK (34. und 44.) sowie SVP-Torjäger Lukas Dotzler vergaben aussichtsreiche Chancen.

Nach dem Wechsel kamen zunächst die Gäste, blieben aber ohne Torerfolg. In den letzten Minuten wurde es beinahe dramatisch: Dotzler (86.) schoss rechts am Pfosten vorbei, auf der Gegenseite rutschte Max Vogl das Leder bei einem Volleyschuss nach Pass von Yunus Karayün im rechten Teil des Strafraums über den Spann (88.). Zmugg klärte gegen Roth und fischte einen Kopfball von Max Zander mit einer Hand aus dem Kreuzeck. Da hätte der Spitzenreiter durchaus als Sieger vom Platz gehen können, zumal das Leder zuvor an den Querbalken des SVK-Tores krachte. Danach war Schluss, »für unsere Verhältnisse war das Unentschieden absolut in Ordnung«, freute sich SVK-Spielertrainer Yunus Karayün.

SV Kirchanschöring: Zmugg, Sahin Karayün, Eder (46. Sandner), Kart (87. Vogl), Yunus Karayün, Köck, Eimannsberger, Hofmann, Schild, Sturm, Jung.

SV Pullach: Krasnic, Dinkelbach (80. Mooshofer), Dotzler, Aquayo, Roth, Penic, Jobst (63. Hasanovic), Bauer (72. Zander), Leugner, Nsimba, Hutterer.

Tore: 1:0 Schild (6.), 1:1 Bauer (16.).

Schiedsrichter: Andreas Hartl (SpVgg Hacklberg).

Zuschauer: 440. mw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein