weather-image
21°

Vachendorf kann zum Spitzenreiter aufschließen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er will mit seiner Mannschaft zum Spitzenreiter aufschließen: Vachendorfs Michael Hartl (vorn, hier gegen Bergens Maximilian Schustek). (Foto: Wirth)

Die Fußball-A-Klasse VI wird mit zwei Nachholspielen für dieses Jahr abgeschlossen. Dabei sind zwei Reserveteams Gastgeber für zwei Spitzenmannschaften.


Am heutigen Samstag hat der TSV Teisendorf II den WSC Bayerisch Gmain vor der Brust. Zudem könnte am Sonntag der Tabellenzweite SC Vachendorf mit einem Sieg beim SV Saaldorf II bis auf einen Zähler zu Spitzenreiter DJK Weildorf aufschließen.

Anzeige

Die Partie bei der Bezirksliga-Reserve beginnt am Sonntag um 13 Uhr. Zuletzt spielte die Elf von Martin Meier (2. Platz/37 Punkte) auf der Überholspur und feierte sechs Siege mit nur zwei Gegentoren. In den letzten vier Partien hielt man die eigene Kiste sauber. Dagegen gelangen 17 Einschüsse in des Gegners Netz. Saaldorf hat momentan 18 Punkte aufzuweisen und steht im gesicherten Mittelfeld.

Im zweiten Spiel duellieren sich schon heute um 14.30 Uhr der TSV Teisendorf II (14./10) und der Rangvierte WSC Bayerisch Gmain (4./28). Die Gastgeber stehen nach wie vor als Tabellenschlusslicht da, die Lage ist aber bei weitem nicht mehr so aussichtslos wie vor gut vier Wochen. Mit zwei Siegen stellten die »Rothosen« den Anschluss zum SC Weißbach (13./12) wieder her. Die »Gmainer« siegten zuletzt souverän beim SV Ruhpolding mit 7:3, lagen dabei schon zur Pause mit 6:1 in Front. Da will die Huber-Truppe anknüpfen und den Rückstand zum Vordermann TSV Bergen (3./33) auf zwei Zähler reduzieren. td

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein