weather-image
18°

Unrühmliche Szenen in Vachendorf

4.2
4.2

Zu wilden und unrühmlichen Szenen kam es nach der Partie zwischen dem SC Vachendorf und dem TSV Freilassing.


Kurz vor dem Abpfiff der hitzigen Partie mit insgesamt drei Platzverweisen war es auf dem Spielfeld zu einer Tätlichkeit gekommen, in deren Folge SCV-Spieler Martin Meier mit der Roten Karte vom Spiel ausgeschlossen wurde und das Ende der Partie vom Rand aus verfolgen musste. Nach dem Abpfiff des Spieles gerieten die beiden Kontrahenten erneut aneinander und mehrere Zuschauer aus dem Gäste-Lager stürmten auf den Platz. Dabei wurde der zunächst ausgeschlossene Meier zu Boden gestoßen und von TSV-Spieler Anil Güven mehrfach getreten. Meier erlitt Prellungen an Armen und Beinen.

Anzeige

Aufgrund dieser Auseinandersetzung gerieten nun die beiden Mannschaften aneinander sowie mehrere Anhänger der jeweiligen Vereine. Im allgemeinen Durcheinander wurde ein weiterer Spieler des SC Vachendorf von einem Freilassinger Spieler mit den Fußballschuhen in den Rücken getreten und erlitt hierbei ebenfalls Verletzungen. Auch Schiedsrichter Josef Marx wurde vom Freilassinger Anhang bedrängt.

Aufgrund der Eskalation wurde schließlich die Polizei hinzugerufen. Bei deren Eintreffen hatte sich die Lage bereits wieder beruhigt. Die beteiligten Spieler wurden zur Anzeigenaufnahme zur Polizeiinspektion Traunstein gebracht.