weather-image
34°

Unglückliche Niederlage im Bezirkspokal

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Er ist auch in dieser Saison wieder für den TSV Übersee treffsicher: Florian Höllmüller. (Foto: Wirth)

Die Handballer des TSV Übersee haben sich in der ersten Pokalrunde gleich aus dem Wettbewerb verabschiedet. Gegen das Team aus Salzburg unterlagen sie nach Verlängerung unglücklich mit 30:32 (10:13). In der umkämpften Partie zeigten beide Mannschaften unbedingten Siegeswillen. Dementsprechend ausgeglichen gestaltete sich das Spiel in den Anfangsminuten. Weder Übersee noch die Gäste waren in der Lage, sich einen Vorsprung zu erspielen (3:3).


Erst gegen Ende der ersten Halbzeit übernahmen die Salzburger das Kommando. Die Gäste-Angreifer fanden jetzt öfters eine Lücke im Deckungsverbund der Gastgeber, sodass Salzburg sich zur Halbzeit einen kleinen Vorsprung erkämpfte (10:13). »Wir haben in der Abwehr einigermaßen vernünftig gearbeitet, aber im Angriff haben wir leider zu viele klare Torchancen liegen gelassen«, monierte Übersees Trainer Volker Kiehl mit Blick auf die erste Halbzeit.

Anzeige

Nach dem Wechsel sah das Publikum zunächst kaum eine Veränderung im Spiel. Salzburg agierte weiterhin hart und oft über das erlaubte Maß hinaus, was 14 Zeitstrafen und drei Rote Karten beweisen. Übersee ließ sich jedoch nicht einschüchtern. Nachdem die Gastgeber den Vorsprung zwischenzeitlich egalisieren (21:21) konnten und sich einen Zwei- Tore-Vorsprung (27:25) herausspielten, schafften die Salzburger kurz vor dem Schlusspfiff noch den 27:27-Ausgleich und es ging in die Verlängerung. »Es haben sich immer wieder individuelle Fehler eingeschlichen«, ärgerte sich Kiehl.

Die Gäste nutzten die Schwächen des TSV und es wurde mit 29:30 die Seiten gewechselt. Übersee hatte nun vollends den Faden verloren und durch zwei dicke Patzer dem Gast den Sieg geschenkt. Deshalb musste sich der TSV Übersee am Ende mit 30:32 geschlagen geben. »Wir haben das Spiel trotz der vielen Überzahlsituationen und wegen einer schwachen Abwehr verloren« resümierte Co-Trainer Jan Furk nach dem Spiel.

Jetzt geht's für die Herren am kommenden Samstag um 19 Uhr in der Überseer Schulsporthalle erstmals um Punkte in der Bezirksklasse IV. Zu Gast ist der TSV Brannenburg II. Auch für die Überseer Damen steht am Samstag der Saisonauftakt in der Bezirksklasse III bevor. Erster Gegner ist um 17 Uhr der SV Bruckmühl II.

Der TSV Übersee spielte im Pokal mit Lukas Huber (Tor), Andreas Lindlacher (Tor), Matthias Günther (2 Treffer), Andreas Reichl (1), Johannes Göttlinger, Valentin Haßlberger (1), Christoph Höllmüller, Florian Höllmüller (6/6), Peter Schwarz, Maximilian Leicher (2), Florian Weißenbacher (6), Matthias Ladner (1), Sebastian Haßlberger (5), Stephan Irger und Thomas Heigermoser. fb