weather-image
20°

Unentschieden zum Auftakt

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Tobias Berz (rechts, hier im Duell mit Leobendorfs Maximilian Schäfer) verwandelte einen Elfmeter zum 1:1-Ausgleich. (Foto: Wirth)

Der SB Chiemgau Traunstein II ist mit einem 1:1-Unentschieden gegen den Aufsteiger SV Leobendorf in die neue Saison der Fußball-Kreisklasse IV gestartet.


»Das war natürlich kein Traunstart«, gibt Traunsteins Trainer Gerry Straßhofer zu. »Ich war überrascht, wie nervös meine Mannschaft war.«

Anzeige

Die Gastgeber mussten dabei schon früh einen Rückstand einstecken: Nach einem ersten Angriff der Traunsteiner spielte Leobendorf den Ball weit nach vorne, einen ersten Schuss ließ SBC-Torwart Lars Lewerenz nach vorne abklatschen und Leobendorfs Philipp Kroiß schob in der 2. Minute unbedrängt von der Traunsteiner Abwehr zum 0:1 ein. »Solche Fehler darf man einfach nicht machen«, stellt Traunsteins Trainer fest. »Da hat die Abwehr geschlafen.«

Anschließend fand jedoch auch die Traunsteiner Offensive nicht die richtigen Mittel gegen tief stehende Gäste. »Wir haben es dann einfach nicht geschafft, unsere Chancen zu verwerten. Das war schon fast Unvermögen«, kritisiert Gerry Straßhofer. »Die Spieler haben zu hektisch und zu früh abgeschlossen.« Leobendorf setzte auf lange Bälle und Konter, wurde jedoch nicht mehr ernsthaft gefährlich, während der SB Chiemgau weiter keinen Erfolg im Abschluss hatte. Nach einem Gestochere im Leobendorfer Strafraum kam der Ball zu Traunsteins Mateusz Galanek, der wurde jedoch gefoult – und Tobias Berz verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:1-Ausgleich (40. Minute).

In der zweiten Hälfte waren die Gäste mit ihrer Taktik nicht mehr erfolgreich – »und uns ist einfach keine Lösung eingefallen«, gibt Gerry Straßhofer zu. So blieb es beim 1:1-Unentschieden und einer Punkteteilung zum Auftakt. jom

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein