weather-image
23°

Unentschieden reicht zum Klassenerhalt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Stefan Kriegenhofer (rechts) bereitete beide Ottinger Tore vor. Daran konnte ihn auch Traunwalchens Stefan Dandl nicht hindern. (Foto: Weitz)

Die Ausgangslage war klar: Nur ein Sieg gegen die Gäste aus Traunwalchen würde der DJK Otting im Kampf gegen die drohende Relegation in der Fußball-Kreisklasse IV Sicherheit geben.


Die Gäste präsentierten sich allerdings von Anfang an hellwach und starteten furios. Schon nach vier Minuten gelang Jakob Zimmermann nach einem schnellen und präzisen Angriff die Führung für Traunwalchen – und auch danach blieb der TSV das gefährlichere Team. Die DJK bemühte sich um Kontrolle und zeigte viel Einsatz, gefährlich vor das Tor kam die Mannschaft aber nur selten. Die beste Gelegenheit bot sich Ottings Maxi Fenninger in der 41. Minute, doch sein Schuss aus der Drehung ging knapp am Tor vorbei.

Anzeige

Besser machte es kurz darauf der TSV: Einen Freistoß von der linken Seite brachte Michael Neuhauser vor das Tor, Mitspieler und Gegner verpassten den Ball, der schließlich im langen Eck im Ottinger Gehäuse einschlug. So ging es beim Stand von 0:2 in die Pause.

Die DJK kam entschlossen aus der Kabine und schlug sofort zu: Stefan Kriegenhofer tankte sich bis zur Torauslinie durch und passte scharf zur Mitte. Dort verwandelte der heranstürmende Maxi Fenninger aus kurzer Distanz zum 1:2. Die DJK drängte nun auf den Ausgleich. Nur zehn Minuten später war es so weit: Peter Frisch passte in die Tiefe, Stefan Kriegenhofer brachte den Ball wieder flach zur Mitte und erneut stand Fenninger goldrichtig.

Jetzt folgte ein mitreißender Schlagabtausch. Beide Seiten hatten die Chance zum Sieg, doch die beiden Torhüter überboten sich mit starken Paraden und so blieb es in der Hitzeschlacht bis zum Ende spannend. Der erlösende Treffer wollte allerdings nicht mehr fallen. Umso größer war der Jubel bei der DJK nach dem Spiel, als die Ergebnisse der anderen Partien bekannt wurden: Otting bleibt ein weiteres Jahr in der Kreisklasse, muss dabei allerdings in Zukunft auf einige Akteure verzichten.

Torwart Sepp Frisch und Andi Bösch werden nach jeweils mehr als 400 Spielen für ihre Mannschaft in Zukunft kürzertreten und nicht mehr dem Kader der Ersten Mannschaft angehören. Zudem steht Stürmer Maxi Fenninger vor einem Wechsel zum SBC Traunstein. ToM