Bildtext einblenden
Lukas Pertl erkämpfte sich bei der Österreichische Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz 2019 den zweiten Platz hinter Lukas Hollaus. (Foto: Sportograf)

Über 1800 Athleten erwartet

Drei Tage lang wird es auch 2022 Triathlon- und Ausdauersport vom Feinsten beim Trumer Triathlon (15. bis 17. Juli) geben und dabei werden über 1800 Athleten erwartet, die über die verschiedenen Distanzen starten werden. Was das Organisationsteam um Sepp Gruber besonders freut, ist die Tatsache, dass der Österreichische Triathlonverband nun erneut eine Österreichische Staatsmeisterschaft nach Obertrum am See vergeben hat. Nach den Titelkämpfen über die Mitteldistanz im vergangenen Jahr werden beim 13. Trumer Triathlon 2022 die besten Österreicher über die Olympische Distanz ermittelt. 


Somit finden im Salzburger Seenland zum insgesamt neunten Mal Österreichische Staatsmeisterschaften statt, wobei vier Mal die Titel über die Mitteldistanz wurden und zum fünften Mal die Sieger über die Olympische Distanz ermittelt werden. »Dass wir erneut die Staatsmeisterschaften austragen dürfen ist der Erfolg des gesamten Teams, welches am Trumer Triathlon beteiligt ist. Jeder von uns ist mit Enthusiasmus mit dabei und umso schöner ist es, wenn dieser Einsatz mit eine hochkarätigen Teilnehmerfeld belohnt wird«, sagte OK-Chef Josef Gruber.

Aber auch viele internationale Starter werden wieder dabei sein. Über die Mitteldistanz ist es das große Ziel, den Streckenrekord von Patrick Lange und Simone Kumhofer zu unterbieten. Ob dieses Projekt zum Beispiel der Salzburger Triathlet Lukas Hollaus in Angriff nehmen wird, ist noch offen. Der Pinzgauer zieht einen Start beim Trumer Triathlon 2022 auf jeden Fall in Betracht, wird sich aber je nach Trainingsstatus für die Kurz- oder Mitteldistanz entscheiden.

Noch bis 31. Dezember 2021 gelten vergünstigten Startgebühren. Alle Informationen sind auf www.trumer-triathlon.at zu finden.

fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein