Bildtext einblenden
Sicherer Punktesammler für den TVT: Weltergewichtler Saber Mansuri (rotes Trikot) ist im freien Stil bisher ungeschlagen. Auch in Sankt Wolfgang kam ein weiterer Sieg dazu. (Foto: Wittenzellner)

TVT-Ringer müssen Tabellenführung hergeben

Sankt Wolfgang war für die TVT-Ringer keine Reise wert: Beim TSV Sankt Wolfgang konnte die Mannschaft um Betreuer Plamen Petrov krankheitsbedingt fünf Gewichtsklassen nicht besetzen und musste sich vor 70 Zuschauern mit 18:34 geschlagen geben.


Da gemäß den Statuten des Bayerische-Ringer Verbands zu wenig Traunsteiner Ringer auf die Matte gingen werden nachträglich auch die erkämpften Punkte gestrichen, was aber verschmerzbar ist. Weniger erfreulich ist dagegen, dass mit der Niederlage erst auch mal die Tabellenführung in der Gruppenoberliga Ost futsch ist – die hat jetzt der TSV Sankt Wolfgang inne. – Die Kämpfe im Einzelnen:

1. Durchgang, 57 kg (Freistil): Mikayil Mammadov kassierte mangels Gegner seine Punkte kampflos.

61 kg (Griechisch-römisch): Justin Flemmer bekam mit Tawfiq Noori einen körperlich starken Gegner vorgesetzt, hatte diesen trotzdem auf den Schultern, was aber so nicht gewertet wurde. Am Ende musste er sich in einem kraftaufreibenden Kampf nach sechs Minuten nach Punkten geschlagen geben.

66 kg (F): Peter Gnandt wurde von seinem Gegner Milad Karimi noch in der ersten Runde geschultert.

75 kg (G): Verletzungsbedingt konnte die Gewichtsklasse nicht besetzt werden, sodass sie kampflos abgegeben werden musste.

86 kg (F): Andreas Dik war wieder eine feste Bank für den TVT: Nach sechs kraftaufreibenden Minuten konnte er einen 12:7-Punktsieg gegen Bastian Prey verbuchen.

98 kg (G): Nachdem der etatmäßige Halbschwergewichtler Felix Grabmann krankheitsbedingt ausfiel, konnte der TV Traunstein die Gewichtsklasse nicht besetzen.

130 kg (F): Auch Ehssan Reshad stand nicht zur Verfügung und so ging auch diese Gewichtsklasse an die Gastgeber.

2. Durchgang, 57 kg (G): David Dik musste sich wieder ohne Gegner auf die Matte stellen.

61 kg (F): Justin Flemmer – noch ausgelaugt von dem kraftzehrenden 1. Durchgang – ging gegen Noori auf die Schultern.

66 kg (G): Daniel Flemmer hatte trotz guter Leistungen gegen Milad Karimi das Nachsehen. Gute Ansätze mit Kopfzügen am Mattenrand brachten nicht die erforderlichen Punkte, sodass der Gastgeber den Punktsieg bei hohen gesamten 25 Wertungspunkten für sich verbuchen konnte.

75 kg (F): Saber Mansuri machte mit Mohammad Amiri kurzen Prozess. Nach einem kurzen Abtasten nutzte er einen Angriffsversuch seines Gegners zu einem Konter und legte diesen noch in der ersten Runde aufs Blatt.

86 kg (G): Maximilian Minchev konnte mangels Gegner keine weitere Wettkampferfahrung sammeln und wurde kampflos zum Sieger erklärt.

98 kg (F): Die Gewichtsklasse musste der TVT wie im 1. Durchgang krankheitsbedingt unbesetzt lassen.

130 kg (G): Auch im Schwergewicht gingen die Punkte kampflos an die Gastgeber.

»Da haben wir was gut zu machen beim nächsten Heimkampf. Hier wollen wir nach Möglichkeit wieder voll aufstellen« hofft TVT-Abteilungsleiter Hartmut Hille auf eine komplette Mannschaft, wenn die Reserve des ATSV Kelheim seine Visitenkarte in Traunstein abgibt. Der Kampf in der Turnhalle am AKG findet am Samstag um 19.30 Uhr statt. Vorher bestreitet der Nachwuchs einige Einlagekämpfe.

awi

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein