weather-image
27°

TVT-Ringer Artur Tatarinov wird Vierter

0.0
0.0
Bildtext einblenden
TVT-Ringer Artur Tatarinov (blaues Trikot) zeigte eine gute Leistung und wurde Viertplatzierter. Der Traunsteiner war einer der jüngsten Aktiven auf der Matte. Hier besiegt er in einem turbulenten Kampf den Hallbergmooser Manuel Striedl. Weitere Fotos von der BM finden Sie unter www.traunsteiner-tagblatt.de/fotos im Internet. (Foto: Wittenzellner)

Attraktiver Ringsport zum Teil auf hohem technischen Niveau wurde bei den Bayerischen Meisterschaften der Herren in Burghausen geboten. Die Meisterschaft wurde am gleichen Tag in beiden Stilarten ausgetragen. 63 Ringer kämpften im freien Stil, im klassischen Stil waren es 65. In den Medaillenplätzen fanden sich viele erfahrene Ringer wieder. Aber gerade in den unteren Gewichtsklassen zeigte der Nachwuchs, dass mit ihm zu rechnen ist.


Für den TVT gingen Eduard Tatarinov und der Traunsteiner Neuzugang Ersayn Mahsun im freien Stil an den Start. Mit 14 Teilnehmern war die Gewichtsklasse bis 70 kg mit am stärksten besetzt. Tatarinov begann mit zwei souveränen Siegen, verletzte sich aber in seinem dritten Kampf und konnte nicht mehr weiter angreifen. So blieb am Ende nur ein sechster Platz – eine Medaille war im Bereich des Möglichen.

Anzeige

Ersayn Mahsun verlor sein Auftaktduell, präsentierte sich aber in seinem zweiten Kampf gegen seinen Untergriesbacher Gegner stark und ließ diesem keine Chance. Etwas strittig war die schnelle Schulterniederlage gegen den späteren Erstplatzierten aus Westendorf. Der Neu-Traunsteiner wurde am Ende Siebter.

Ach im klassischen Stil ging das TVT-Duo ins Rennen. Bärenstark war hier das Leichtgewicht (66 kg) besetzt. Artur Tatarinov trat als einer der Jüngsten und Leichtesten an. Zum Auftakt zeigte er seine Klasse und besiegte seinen Hallbergmooser Kontrahenten mit technischer Überlegenheit. Gegen seinen Westendorfer Gegneer gab es eine knappe Punkteniederlage. Ohne Chance war er gegen den Burghauser Andreas Maier. Der bundesligaerfahrene Maier war einfach körperlich zu überlegen. Tatarinov wurde damit am Ende Vierter. Ersayn Mahsun (71 kg) holte im ungeliebten griechisch-römisch zwei Siege bei drei Niederlagen. So erreichte er den sechsten Platz.

Ausrichter Burghausen fuhr zwei Medaillen ein: Andreas Maier (66 kg) musste sich nach klarer Niederlage gegen seinen Westendorfer Kontrahenten mit dem dritten Platz begnügen, etwas überraschend holte Anton Losowik (98 kg) Gold. Der SC Anger brachte im freien Stil mit Ilja Vorobev (70 kg, Bronze), Josef Hinterreiter (74 kg, Silber), Christian Pribil (125 kg, Gold) und Josef Abler (125 kg, Bronze) vier Ringer in die Medaillenränge.

Tags darauf waren die Ringer in der C-Jugend (Jahrgänge 2002/2003) am Start. Hier war mit 31 Teilnehmern keine zufriedenstellende Beteiligung zu verzeichnen. Der TVT schickte Leopold von Ellerts (31 kg) auf die Matte. Mit zwei Siegen und drei Niederlagen belegte er den vierten Platz. awi