weather-image
15°

TVT-Korbjäger weiter auf Erfolgskurs

Die Herren des TV Traunstein feierten vor heimischer Kulisse einen 77:61-Erfolg gegen den FC Tittling und verteidigen somit Platz 3 der Basketball-Bezirksliga Ost.

Er zeigte eine starke Leistung für den TVT: Dreierspezialist Andi Schmidmayer (am Ball). (Foto: Weitz)

Auf Seiten der TVTler musste man auf Spielertrainer Hartmut Belser verzichten und ebenfalls die verletzungsbedingten Ausfälle mehrerer Stammspieler hinnehmen. Aushilfstrainer Nik Linner, der somit keine idealen Voraussetzungen für sein Debüt als Trainer hatte, setzte das Augenmerk seiner jungen Traunsteiner auf die Verteidigungsarbeit gegen die Routiniers aus Tittling.

Anzeige

Zu Beginn sahen die zahlreichen Zuschauer eine sehr ausgeglichene Partie, in der die Gäste aus Niederbayern ihre körperliche Überlegenheit gut ausnutzten. Bei den Gastgebern punkteten in diesem Abschnitt lediglich die überragenden Stefan Gruber und Valentin Rausch. Folglich ging Tittling mit einer Drei-Punkte Führung ins zweite Viertel (16:19).

Nach einer motivierenden Ansprache des Trainers fanden die TVTler besser in ihr Spiel. In dieser Phase bewiesen besonders Rückkehrer Maximilian Schätz und auch Felix Gmeindl ihre Stärken in der Verteidigung. Die Folge war ein überragendes Viertel mit lediglich 7 Punkten des Gegners (37:26).

Nach der Pause schalteten die Gäste sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung einen Gang hoch und konnten den Rückstand auf 47:44 verringern. Bei den Traunsteinern vermisste man während des dritten Viertels das gewohnte Zusammenspiel im Angriff. Nur Stefan Gruber überzeugte nun mit seiner Treffsicherheit.

Trainer Nik Linner bewies in dieser Phase sein Gespür für die Situation und brachte Dreierspezialist Andreas Schmidmayer. Dieser zahlte das in ihn gesetzte Vertrauen mit drei Dreiern in zwei Minuten zurück. Felix Gmeindl traf zwischenzeitlich per Dreier zum 63:51. Auf Seiten der Tittlinger machte sich nach und nach Ernüchterung breit und spätestens als Valentin Rausch sechs Punkte in Folge verbucht hatte, war der Sieg sicher. Den Schlusspunkt setzte Andreas Schmidmayer mit seinem fünften Dreier zum 77:61.

Der Turnverein Traunstein bestreitet am kommenden Samstag sein nächstes Spiel bei den Baskets Vilsbiburg II. Gegen den Tabellenzweiten hofft der TVT wieder auf alle Stammkräfte zurückgreifen zu können.

Für den TVT spielten: Valentin Rausch (27/2 Dreier), Andreas Schmidmayer (21/5), Stefan Gruber (19), Maximilian Schätz (4), Felix Gmeindl (3/1), Christian Fellner (3), Sebastian Kösterke und Robert Schwellak.

Erfreulich auch für den TVT: die U-14-Auswahl gewann ihr Spitzenspiel in der Bezirksliga gegen den FC Bayern München II nach spannendem Verlauf mit 84:78.

Zu diesem Sieg trugen bei: Florian Pavic 34, Niklas Joerger 17, Lukas Schwankner 11, Frederik Jürgens 9, Jakob Günther, Nils Joerger, Thomas Pfaffenzellner, Vincent Ring, Felix Schwankner, Tobias Steiner, Leslie van Dyck und Anian Varga. VR