weather-image
12°

TVT-Damen im Derby siegreich

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Julia Mallmann (vorne) vom TV Traunstein ließ der Bad Reichenhallerin Katrin Maier keine Chance und erzielte gleich 17 Punkte beim Heimsieg für den TVT. (Foto: Weitz)

Eine Woche nach dem überlegenen Sieg in Bad Reichenhall trafen die TVT-Basketballerinnen zum vorgezogenen Rückspiel der Bezirksklasse Südost auf den TSV Reichenhall. Durch die Rückkehr ihrer Topscorerinnen Chiara Brötzner und Anna Wagner, die im Hinspiel nicht im Kader standen, gestalteten die »Saltladies« das Spiel in der ersten Halbzeit offener. Mit fortlaufender Spieldauer zeigte sich jedoch die Überlegenheit der Gastgeberinnen, die schlussendlich einen deutlichen 72:48-Heimerfolg feierten.


Zu Beginn gelangen der Heimmannschaft zwei schnelle Korberfolge, anschließend verlief das erste Viertel ausgeglichen. So hielt vor allem die Kapitänin der TSV-Damen, Maria Grudin, mit acht Punkten im ersten Spielabschnitt die partie offen. Mit 21:18 aus TVT-Sicht ging es in die Viertelpause.

Anzeige

Schwache Trefferquote der Gäste bei Freiwürfen

Nach einem Korberfolg von Anna Wagner zu Beginn des zweiten Viertels geriet die Führung der Kreisstädterinnen kurzzeitig in Gefahr. Im direkten Gegenzug leitete die Traunsteinerin Veronika Steinberger einen Fünf-Punktelauf ihrer Mannschaft ein. Anschließend zeigten die Gastgeberinnen Schwächen bei den Abschlüssen und in der Verteidigung. So konnten die Gegenspielerinnen oft nur mit Fouls gestoppt werden. Lediglich die schwache Trefferquote der Gäste von der Freiwurflinie (1:6) sicherte den knappen Vorsprung der TVT-Damen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit bauten sie die Führung auf acht Punkte aus (34:26).

Nach der Halbzeitpause führten die Traunsteinerinnen die Anweisungen ihres Trainers Sebastian Kösterke besser aus und fanden so zu ihrem gewohnten Angriffsspiel zurück. Das Spiel wurde nun von den Aufbauspielerinnen Annika Diekmann und Carola Mayer strukturierter gestaltet. Dadurch ergaben sich auch einige schnelle Offensivaktionen, die vor allem die athletische Nachwuchsspielerin Eva Mallmann sowie die routinierte Julia Fakler für sich nutzten.

Erfolgreiche Abschlüsse von Carola Mayer und Sophia Lutzenberger aus der Mittel- bzw. Nahdistanz trugen ihren Teil dazu bei, dass die Führung erstmals in den zweistelligen Bereich anwuchs. Katharina Eidenschink und Victoria Fairley provozierten mit aggressiver Verteidigung zahlreiche Ballverluste, wodurch lediglich neun weitere Punkte der Reichenhallerinnen zugelassen wurden. Damit sorgten die Kreisstädterinnen bereits im dritten Viertel für die Vorentscheidung und schufen die Basis für ihren zweiten Heimsieg.

TVT-Damen verwalten den Vorsprung souverän

Im Schlussabschnitt dominierten die Gastgeberinnen das Spiel und provozierten weitere Ballverluste. Infolge der intensiven Ganzfeld-Verteidigung erreichten einige Spielerinnen die Foulgrenze, letztendlich verwalteten die Traunsteinerinnen den Vorsprung aber souverän. So hieß es nach 40 Spielminuten 72:48.

Am kommenden Samstag (13 Uhr) treten die bisher noch ungeschlagenen TVT-Damen (3:0 Siege) beim aktuellen Tabellendritten aus Brannenburg (2 Siege/1 Niederlage) an.

Für den TVT spielten: Carola Mayer (2 Punkte), Katharina Eidenschink, Julia Fakler (16), Victoria Fairley (3), Veronika Steinberger (12), Eva Mallmann (16), Annika Diekmann, Magdalena Mayer (4), Sophia Lutzenberger (2) und Julia Mallmann (17). J.M./SK