weather-image
14°

TVT-Basketballer überzeugen vor eigenem Publikum

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Oftmals konnte sich TVT-Center Stefan Gruber (am Ball) wie hier spektakulär unter dem Korb durchsetzen. (Foto: Schwankner)

Mit Spannung wurde das erste Heimspiel der Basketballer des TV Traunstein in der Bezirksoberliga-Saison erwartet. Nach der unglücklichen Auftaktniederlage bei München Ost, gingen die Mannen um Trainer Fritz Rausch besonders motiviert ins Spiel, um den ersten Erfolg in der neuen Liga feiern zu können. Und das gelang: Gegen den TSV Milbertshofen II feierte der TVT einen 79:52-Erfolg.


Vor den zahlreichen Zuschauern starteten die Hausherren gut in die Begegnung. Durch gutes Zusammenspiel im Angriff konnte schnell ein 10-Punkte-Vorsprung (6. Minute) herausgeworfen werden. Was von Beginn an im Spiel der Traunsteiner auffiel, war die verbesserte Arbeit in der Verteidigung im Vergleich zum ersten Saisonauftritt. In dieser Phase der Partie gelang es den TVTlern gut, ihre Vorteile unter den Körben auszunutzen. Besonders in Person von Stefan Gruber, der hier 8 seiner insgesamt 15 Punkte markierte. Nach einem intensiven ersten Viertel hieß es 22:12 für die Gastgeber.

Anzeige

Ausgeglichener Beginn im zweiten Viertel

Weitgehend ausgeglichen begann das zweite Viertel. Auf beiden Seiten wurde vermehrt versucht, einfache Punkte des Gegners zu vermeiden und somit stockte das Offensivspiel auf beiden Seiten. Trotz oftmals zu hektischen Abschlüssen auf Seiten der TVTler gelang es ihnen, den Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 34:22 zu halten.

Nach der Pause gingen die Traunsteiner wieder hochmotiviert in den dritten Spielabschnitt. Vermehrt versuchten sie nun wieder, ihre Vorteile auf den großen Positionen ausnutzen. Dies schuf Raum für die Distanzschützen der TVTler, die in Person von Valentin Rausch und Andreas Schmidmayer per Dreier die Führung ausbauten.

Jedoch kamen nun auch die Gäste aus Milbertshofen besser ins Spiel und ließen nicht abreißen. In den letzten Minuten des dritten Viertels vermisste man auf Seiten der Kreisstädter die nötige Konsequenz in der Verteidigung, was die Gäste gut ausnutzten. Mit einer 53:41-Führung für den TVT ging es in den letzten Spielabschnitt.

Doch die Hausherren starteten furios ins letzte Viertel. Besonders Spielmacher Valentin Rausch zeigte nun seine Klasse. Mit drei erfolgreichen Drei-Punkt-Würfen in zwei Minuten brachte er sein Team deutlich in Führung.

Aggressive Verteidigung bringt gute Chancen

Angetrieben von einer aggressiven Verteidigung, die die Gäste zu schwierigen Würfen zwang, platzte im Angriff nun endlich der Knoten. Felix Gmeindl und Kapitän Thomas Weber schossen sich mit ihren erfolgreichen Dreiern den Frust der Auftaktniederlage von der Seele, in der dem gesamten Team jegliches Wurfglück gefehlt hatte.

Den Schlusspunkt setzte erneut Thomas Weber, der nach gutem Einsatz von Andreas Guggenberger den Dreier mit Foul versenken konnte. Zum Ende stand es 79:53 für den TV Traunstein, der nach dem ersten Sieg nach dem Aufstieg in der Liga angekommen ist.

Am kommenden Wochenende hat der TVT spielfrei, am Samstag, dem 22. Oktober folgt das Heimspiel gegen den TSV Unterhaching.

Für den TVT spielten: Valentin Rausch 20/4 Dreier, Stefan Gruber 15, Thomas Weber 11/1, Franz Hell 10, Stefan Schnellinger 8, Felix Gmeindl 6/2, Sebastian Kösterke 4, Andreas Schmidmayer 3/1, Alexander Guggenberger 2, Maximilian Schätz und Andreas Guggenberger. FR