weather-image

TVT-Basketballer siegen im Spitzenspiel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Stefan Gruber (vorne) ließ nicht nur Landshuts Christian Simon stehen, sondern erzielte auch insgesamt 27 Punkte im Spitzenspiel. (Foto: Weitz)

Vollbesetzt und hoch motiviert haben die Tabellenführer vom TV Traunstein den Tabellenzweiten aus Landshut empfangen – schließlich war es nicht nur das Duell der beiden Spitzenmannschaften der Bezirksoberliga, sondern auch das direkte Aufeinandertreffen der Liga-Topwerfer Stefan Gruber und Sebastian Maier. Außerdem wollte der TVT eine Revanche für die beiden Niederlagen in der vergangenen Saison. Die ist den Traunsteinern mit einem 71:62-Erfolg auch geglückt.


Die Gäste provozierten durch ihre aggressive Ganzfeld-Verteidigung einige Ballverluste der Traunsteiner und gingen so schnell deutlich in Führung. Beim TVT ging anfangs nichts. Unnötige Ballverluste und unglückliches Defensivspiel begünstigten den Landshuter Aufschwung zusätzlich. Den Gästen, die in den ersten Minuten fast jeden Wurf aus dem Feld trafen, hatten die Traunsteiner in dieser Phase nicht viel entgegenzusetzen.

Anzeige

Der TV Traunstein wendet das Spiel

Ein kontrollierter Spielaufbau und zwei erfolgreiche Dreier von Stefan Gruber und Thomas Weber brachten dann die Wende im Spiel. Die Defensive der Traunsteiner stand nun besser und sorgte für einen kleinen Bruch im Spiel der Gäste. Die letzten Minuten des ersten Viertels gehörten den Gastgebern: Mit einem Neun-Punkte-Lauf kamen die TVT-Herren vor Ende des ersten Spielabschnittes wieder mit 16:21 in Schlagdistanz.

Nach der Viertelpause war die Verteidigung des TVT sehr konsequent. Besonders TVT-Center Franz Hell zeigte seine individuelle Klasse und nahm Landshuts-Topwerfer komplett aus dem Spiel. Mit der Zonenverteidigung der Gäste kamen die Traunsteiner nun besser zurecht. Marinko Varnica und Niklas Joerger schlossen mehrmals erfolgreich ab. Durch das stark verbesserte Auftreten gelang es dem TVT das erste Mal, die Führung im Spiel zu übernehmen. Die letzten Aktionen in der ersten Halbzeit gehörten dann aber noch einmal den Landshutern, die mit gut herausgespielten Aktionen auf 41:36 aus Sicht des TVT verkürzten.

Die Traunsteiner hielten zu Beginn der 2. Halbzeit durch Punkte von Franz Hell und Dreier von Valentin Rausch den Gegner auf Distanz. Jedoch kam nun der Landshuter Topscorer Sebastian Maier besser ins Spiel und verringerte den Vorsprung kontinuierlich. Als die Führung nur noch vier Punkte betrug, reagierten die TVT-Herren und versuchten, per Auszeit einerseits den Lauf von Landshut zu stoppen und andererseits wieder auf die eigenen Stärken zu fokussieren. Trotzdem verkürzten die Gäste bis zum Ende des 3. Viertels auf 52:49.

Der Vorsprung schmilzt auf zwei Punkte

Schnelle Punkte der Gäste ließen den Vorsprung schließlich sogar auf zwei Punkte schmelzen. Zwei wichtige Dreier von Thomas Weber und starke Aktionen von Stefan Gruber, der mit insgesamt 27 Punkten erneut Topwerfer des Spiels war, sorgten für Entlastung für den TVT.

Landshut versuchte, erneut per Ganzfeld-Verteidigung Traunsteiner Ballverluste zu provozieren, jedoch spielten die Gastgeber ihre Angriffe nun ruhig zu Ende – und sicherten sich so den 71:62-Heimsieg im Spitzenspiel und damit bereits ein Spiel vor der Weihnachtspause auch die Herbstmeisterschaft.

Für den TVT spielten Stefan Gruber (27 Punkte/2 Dreier), Thomas Weber (12/4), Valentin Rausch (8/1), Julian Rosnitschek (6), Franz Hell (5), Niklas Joerger (5), Marinko Varnica (4), Sebastian Kösterke (2), Alexander Guggenberger (2), Andreas Schmidmayer, Lukas Schwankner und Frederik Jürgens. VR

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen