weather-image
15°

TVT-Basketballer geben die Tabellenführung ab

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Er war mit 14 Punkten einer der wenigen Treffsicheren des TVT an diesem Tag: Maximilian Schätz (am Ball). (Foto: Schwankner)

In der Basketball-Bezirksliga Ost empfing der Tabellenführer TV Traunstein den Tabellendritten aus Grafing. Die Gastgeber wollten die Hinspiel-Niederlage vergessen machen. Bis kurz vor Schluss schien die Rechnung für die weiterhin ersatzgeschwächten Traunsteiner aufzugehen. Jedoch kostete ein desolates letztes Viertel den Sieg. Die Kreisstädter unterlagen mit 67:75 und mussten somit auch die Tabellenführung abgeben.


Die Gäste aus Grafing präsentierten sich von Beginn an als unbequemer Gegner. Jedoch hielten die Gastgeber dagegen und konnten in Person von Maximilian Schätz und Valentin Rausch das Spiel ausgeglichen gestalten. Auf Seiten der Traunsteiner wurde von Beginn an deutlich, dass man sich speziell auf die Zonenverteidigung der Gäste eingestellt hatte und man konnte somit immer wieder punkten. Mit einem Stand von 13:16 ging es ins zweite Viertel.

Anzeige

Dieses sollte das beste des TVT-Centers Stefan Gruber werden. Seine Mitspieler setzten ihn gut in Szene und er zeigte all seine Klasse beimseinen Würfen. Auch von mehreren Gegenspielern war er nicht zu halten. Allein 14 Punkte erzielte der Traunsteiner Topwerfer in diesem Abschnitt. Dank verbesserter Verteidigung und kontrolliertem Angriffsspiel ging die Mannschaft von TVT-Trainer Fritz Rausch mit 31:27 in die Halbzeit.

Den besseren Auftakt in den dritten Spielabschnitt hatten die Kreisstädter. Trotz einer insgesamt schlechten Wurfquote gelang es den Traunsteinern, die Führung über das gesamte Viertel beizubehalten. Besonders der normalerweise treffsichere TVT-Aufbau Valentin Rausch erlebte einen rabenschwarzen Tag und vergab etliche freie Würfe, die für den Ausbau der Führung wichtig gewesen wären.

Dafür traf Dreierspezialist Andreas Schmidmayer nun aus fast allen Lagen und war mit insgesamt 23 Punkten der Topwerfer der Partie. Kurz vor Ende des dritten Abschnitts trat der Wendepunkt des Spiels ein. TVT-Topwerfer Stefan Gruber verletzte sich beim Kampf um den Ball so schwer, dass er das Feld verlassen musste. Ein längerer Ausfall des Topspielers ist zu befürchten. Sichtlich geschockt nach dieser Verletzung gingen die Gastgeber nach einem Punkt von Kapitän Hartmut Belser ins letzte Viertel. Stand: 53:46 für den TVT.

Der letzte Spielabschnitt stand somit trotz der Führung unter keinen guten Vorzeichen. Die Traunsteiner zeigten einen couragierten Beginn. Durch Punkte von Andreas Schmidmayer und Maximilian Schätz baute man die Führung auf zwölf Punkte aus.

Die Gäste nahmen daraufhin eine Auszeit und zeigten danach eine veränderte, um einiges aggressivere Zonenverteidigung als zuvor. Dies machte den Gastgebern sichtlich zu schaffen. Unnötige Ballverluste, Unkonzentriertheiten in der Verteidigung und das vergeben von guten Wurfchancen ermöglichten es den Grafingern, den Vorsprung aufzuholen.

In den letzten fünf Minuten gelangen den Traunsteinern lediglich zwei Punkte, den Grafingern hingegen 25! Zudem verletzte sich Topwerfer Andreas Schmidmayer kurz vor Ende des Spiels. Letztlich verloren die Gastgeber mit 67:75 gegen Grafing. Schmerzlicher als die Niederlage sind jedoch die Ausfälle von Stefan Gruber und Andreas Schmidmayer. Jene Ausfälle zu kompensieren und die Konzentration auf die eigenen Stärken ist nun an den nächsten Spieltagen gefragt.

Für den TVT spielten: Andreas Schmidmayer 23/4 Dreier, Stefan Gruber 17, Maximilian Schätz 14/1, Valentin Rausch 8/1, Hartmut Belser 2, Sebastian Kösterke 2, Franz Hell 1 und Johannes Fellner. VR