weather-image

TVT-Basketballer fit für die neue Saison

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Packende Duelle um den Ball kennzeichneten das vergangene Duell des TV Traunstein gegen die SG Heising-Kottern, so wie hier zwischen dem jetzigen TVT-Cheftrainer Markus Haindl (links) gegen James-Cedric Townsend und Gabriel Rundel. Auch beim Auftakt in der neuen Saison in der Basketball-Bayernliga wird es wohl wieder sehr intensiv zur Sache gehen. (Foto: Weitz)

Die Zeit des Wartens hat nun endlich ein Ende! Mit einem Heimspiel gegen die SG Heising-Kottern eröffnet die Erste Herrenmannschaft des TV Traunstein am heutigen Samstag (19 Uhr, Ludwig-Thoma-Halle am Klosterberg) die Basketball-Saison 2019/20 in der Bayernliga Süd. Aber auch darüberhinaus ist beim TVTBB einiges geboten: So ist die Abteilung auch heuer wieder mit elf Jugend- und Seniorenteams vertreten. Um die Rahmenbedingungen zu verbessern, wurde über den Sommer hinter den Kulissen fleißig gearbeitet. Neben Schul-AGs kann man nun unter anderem auch mit einer sportwissenschaftlichen Betreuung aufwarten.


»Ziel ist es, sich im Seniorenbereich sportlich in der Bayernliga zu etablieren und in den Jugendbereich intelligent zu investieren«, so Abteilungsleiter Stefan Schwankner zur weiteren Marschroute. »Der Schwerpunkt liegt dabei auf gut ausgebildeten Trainern und neuen zukunftsweisenden Strukturen der Abteilung.« Sein Funktionärsteam konnte er durch die neuen Positionen eines Sportdirektors (Franz Buchenrieder) sowie eines Jugendkoordinators (Luis Pires) bereits erfolgreich erweitern. Auf dem Betreuersektor gewann man in den Bayernliga-Neuzugängen Kenan Biberovic und Lorenzo Griffin neue C-Trainer, des Weiteren absolvierten fünf hauseigene TVT-Coaches erfolgreich die Ausbildung zum Jugendleiter.

Anzeige

Schwankner, der auf der Abteilungssitzung Ende Juni einstimmig für drei weitere Jahre im Amt bestätigt wurde, sieht seine Sportart weiter im Aufwind: »Das wachsende Interesse für den Trendsport Basketball ist in Traunstein und Umgebung deutlich zu spüren. Beleg dafür sind ein großes und gestiegenes Zuschauerinteresse bei den Heimspielen, Neuzugänge im Seniorenbereich und besonders hervorzuheben neue Jugendliche, die sich entschieden haben, Basketball beim TVT zu schnuppern, zu trainieren und zu spielen.« Knapp 200 Mitglieder, davon 140 aktive Jugendspieler, umfasst die Abteilung derzeit. Damit rangiert man auf Rang 28 von über 300 Vereinen in Bayern.

Um weiteren Nachwuchs zu akquirieren, konnte nach dreijähriger Unterbrechung nun auch wieder die Zusammenarbeit mit Schulen intensiviert werden. Am Chiemgau- und am Annette-Kolb-Gymnasium werden ausgebildete Trainer des TVTBB ab sofort je eine Schul-AG betreuen, mit weiteren Lehrinstituten ist Sportdirektor Franz Buchenrieder derzeit noch im Gespräch. Zur professionellen Betreuung des Bayernliga-Teams gibt es fortan auch eine sportwissenschaftliche Betreuung, die in Form einer Partnerschaft mit dem Sportzentrum in Haslach umgesetzt wird.

Nicht zuletzt wird auch ein zusätzlicher Aufschwung durch die neue Dreifach-Turnhalle am AKG erhofft, welche nach der Fertigstellung Mitte September nun auch den Korbjägern des Turnvereins eine neue Heimat bieten wird. Nachdem aber vor dem heutigen Saisonstart erst wenige Trainingseinheiten auf dem neuen Terrain abgehalten werden konnten, entschied sich der TVTBB dafür, den Bayernliga-Auftakt noch in der gewohnten Ludwig-Thoma-Halle auszutragen. Mit dieser verknüpfte man zuletzt nur gute Erinnerungen, konnten doch die Herren I hier in der vergangenen Rückrunde mit fünf Heimsiegen in Serie den Grundstein zum Klassenerhalt legen.

Darunter fiel Mitte Februar auch ein nervenaufreibender 79:74-Erfolg gegen die SG Heising-Kottern. Heute Abend stehen sich die beiden Teams nun am Klosterberg erneut gegenüber. Die Auswahl von Markus Haindl, der beim TVT im Sommer das Zepter bei der »Ersten« übernommen hat, will alles daran setzen, erneut als Sieger vom Feld zu gehen und die neue Saison gleich mit einem Erfolgserlebnis zu beginnen. Die U-20-Spieler sind dieses Wochenende gleich doppelt gefordert. Nach der Bayernliga-Partie bestreiten sie am morgigen Sonntag auch das Auftaktspiel mit der Zweiten Herrenmannschaft. Um 13 Uhr (ebenfalls Thoma-Halle) lautet der Gegner in der Bezirksklasse Südost dann TSV Wasserburg. SK