weather-image
22°

TVT triumphiert im Spitzenspiel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er bot eine seiner besten Saisonleistungen: TVT-Spieler Sebastian Kösterke, der hier von Robert Zeller aus dem Gleichgewicht gebracht wird. (Foto: Weitz)

Zum Topspiel der Basketball-Bezirksliga empfing der noch ungeschlagene Tabellenführer des TV Traunstein den Tabellenzweiten aus Vilsbiburg. Das Hinspiel war nach einem langen ausgeglichenen Spiel an die Traunsteiner gegangen. Ein ähnlich hart umkämpftes Duell war es auch diesmal wieder. Doch die TVT-Herren feierten letztlich nach einer hochklassigen Partie einen 82:76-Erfolg und sind weiterhin ungeschlagener Tabellenführer.


Die TVT-Herren mussten lediglich den Ausfall von Stefan Schnellinger hinnehmen. Die Baskets wurden angetrieben von den beiden Topspielern Josef Leierseder und Michael Theisinger, die beide in der I. Mannschaft (Regionalliga) der Vilsbiburger zu den Leistungsträgern zählen.

Anzeige

Nachdem die Gäste die ersten Punkte erzielt hatten, begannen die Traunsteiner mit einem 8:0-Lauf. TVT-Topwerfer Stefan Gruber setzte sich immer wieder gut unter dem Korb durch. Allein in diesem Viertel sammelte er elf Punkte. Nach einem starken ersten Viertel ging es mit 21:13 aus Sicht des TVT in die Viertelpause.

Zu Beginn des zweiten Viertels zeigte sich die mannschaftliche Geschlossenheit der TVT-Herren. Sebastian Kösterke zeigte eine seiner besten Saisonleistungen und setzte sich immer wieder gut in Szene. Die Gäste fanden jedoch langsam ihren Rhythmus. Besonders Leierseder ließ nun immer öfter seine Klasse aufblitzen.

Auf Seiten des TVT fing man sich nach einigen schwächeren Minuten wieder. Dank aggressiver Verteidigung bauten die Gastgeber ihren Vorsprung auf 14 Punkte aus. Die letzten zwei Spielminuten der ersten Halbzeit gehörten dann jedoch wieder den Gästen. Josef Leierseder, der nun aus allen Lagen traf, verringerte den Vorsprung des TVT auf 39:37.

Vor zahlreichen Zuschauern spielten nach der Pause die TVT-Herren im Angriff nun vermehrt auf die Center, die ihre Vorteile unter den Körben zeigten. Da sich die Verteidigung der Baskets nun mehr auf TVT-Center fokussierten, war mehr Platz für die übrigen TVTler. Insbesondere Valentin Rausch konnte diesen (11 Punkte in diesem Viertel) gut nutzen. Die Gäste ließen jedoch nicht locker. Mit einer knappen 62:55-Führung für den TVT ging es ins vierte Viertel.

Dieses gestaltete sich zu einem wahren Krimi. Die Baskets verkürzten dank einer überragenden Dreierquote den Rückstand. Die Traunsteiner suchten im Angriff immer wieder Stefan Gruber, der überlegt selbst abschloss oder seine Mitspieler gut in Szene setzte.

Nach zwei guten Offensivaktionen von Sebastian Kösterke wuchs der Vorsprung auf 10 Punkte an. Doch nach zwei Dreiern von Leierseder schien die Partie noch zu kippen. Der TVT-Trainer brachte per Auszeit Ruhe ins Spiel seiner Mannschaft. Nach einer spannenden Schlussphase entschieden die Traunsteiner die Partie mit 82:76 für sich.

Somit haben die TVT-Herren die nächste Hürde in Richtung Meisterschaft genommen. Am kommenden Sonntag (17 Uhr) muss der TVT zum Auswärtsspiel in Grafing (5. Platz) antreten.

Für den TVT spielten: Stefan Gruber 33, Valentin Rausch 19/4 Dreier, Sebastian Kösterke 12, Thomas Weber 8/1, Franz Hell 6, Julian Rosnitschek 4, Benjamin Rosnitschek, Marinko Varnica, Simon Haunerdinger, Maximilian Schätz und Alexander Guggenberger. VR