weather-image

TVT mit knappem Sieg in Töging

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er feierte mit dem TVT einen ganz knappen Erfolg: Traunsteins Franz Hell (links), hier gegen Julian Rosnitschek. (Foto: Weitz)

Eine spannende Partie boten die Basketballer der Spielvereinigung Töging/Jettenbach und des TV Traunstein in ihrem Duell in der Bezirksliga Gruppe Ost. Letztlich konnten die Gäste sich über einen 58:57-Erfolg freuen.


Sie fanden zu Beginn nicht in ihr Spiel und taten sich sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff schwer. Die Gastgeber hingegen trafen in dieser Phase fast aus allen Lagen. Lediglich Andreas Schmidmayer konnte hier mit zwei erfolgreichen Dreiern dagegenhalten. Center Franz Hell verkürzte mit zwei Punkten zum Viertelstand von 22:17 für Töging.

Anzeige

Wie ausgewechselt kamen die Traunsteiner aus der Pause und holten den Rückstand Korb um Korb auf. In dieser Phase überzeugten besonders ihre beiden Topwerfer Stefan Gruber und Valentin Rausch, die allein 16 der 18 von ihrer Mannschaft erzielten Punkte machten. Zur Halbzeit hieß es 35:35 unentschieden.

Das dritte Viertel begann mit einem 8:0-Lauf für die Kreisstädter. Jedoch fanden die Töginger wie so oft an diesem Tag die richtige Antwort und trafen zweimal aus der Distanz. Center Stefan Gruber verletzte sich in dieser Phase des Spiels so schwer, dass für ihn die Partie beendet war.

Die Traunsteiner erholten sich nur langsam von diesem Schock. Trotzdem hielten sie die Begegnung offen und gingen mit einem Ein-Punkte-Rückstand ins letzte Viertel. Dieses gestaltete sich sehr hektisch und nur mit wenigen erfolgreichen Korbwürfen. Zwei erfolgreiche Offensiv-Aktionen von Franz Hell und ein Dreier von Johannes Fellner sorgten für eine 58:52-Führung für die TVT-ler. Töging fand auch in dieser Phase die richtige Antwort und hatten kurz vor Ende des Spiels die Chance auf den Sieg, jedoch verteidigten die Traunsteiner den Vorsprung im Kollektiv geschickt.

Die Verletzung des Traunsteiner Topwerfers Gruber stellte sich als schwerwiegend dar und besiegelt für ihn das Saison-Aus. Besonders schmerzlich ist der Ausfall hinsichtlich des am Samstag stattfindenden Lokalderbys gegen die DJK Traunstein.

Für den TVT spielten: Stefan Gruber 17, Valentin Rausch 15/1 Dreier, Franz Hell 11, Andreas Schmidmayer 6/2, Johannes Fellner 5/1, Sebastian Kösterke 4, Hartmut Belser, Felix Gmeindl, Maximilian Schätz und Marius Dollner.

Auch die Jugendmannschaften der U 14 und U 12 waren wieder einmal nicht zu stoppen. So gewann die U-14-Mannschaft der beiden Trainer Valentin Rausch und Felix Gmeindl beim Bezirksliga-Auswärtsspiel in Germering souverän mit 97:26.

Die U 12 von Johannes Fellner und Marius Dollner siegte in Wasserburg mit 98:50 und sicherte sich damit vor dem letzten Spieltag bereits die Kreismeisterschaft. VR