weather-image
13°

TVT gewinnt Derby in Seeon

0.0
0.0

Wie erwartet schwer taten sich die Seeoner Bezirksliga-Basketballer beim Derby gegen den Aufsteiger TV Traunstein. Einige gute Anfangsminuten reichten letztlich nicht, um die 63:77-Heimniederlage gegen die überlegenen Kreisstädter zu verhindern.


Unerwartet schwer taten sich in den Anfangsminuten zunächst jedoch die Gäste, als die Lakers noch beinahe jeden Wurf im Korb versenkten und den Traunsteinern mit konzentriert harter Verteidigung einfache Korberfolge und zweite Wurfchancen verwehrten.

Anzeige

Überraschend spielten sich die Hausherren in diesen Minuten sogar einen 11-Punkte-Vorsprung heraus (8. Minute/ 20:9). Die Traunsteiner rund um Stephan Schnellinger begannen in dieser Phase vermehrt mit den Schiedsrichterentscheidungen zu hadern und machten sich damit das Leben nicht unbedingt leichter, was die Seeoner bis zur Mitte des zweiten Viertels sogar zur 33:19-Führung nutzten.

Diese anfängliche Unsicherheit sollte der Turnverein jedoch wieder in den Griff bekommen. Da es die Lakers gleichzeitig verpassten, den Vorsprung mit durchdachten Aktionen zu verwalten, verkürzten die Gäste mit einem 14:2-Lauf vor der Halbzeitpause wieder auf 33:35 aus ihrer Sicht.

In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern dann schließlich das erwartete Bild: Während die Traunsteiner konstant punkteten und vermehrt ihren Größenvorteil unter den Körben ausnutzten, machte sich bei den Lakers das Fehlen des etatmäßigen Aufbauspielers Julian Rosnitschek bemerkbar. Angriffe wurden zu überhastet abgeschlossen und die Reboundarbeit vernachlässigt, sodass zum Ende des dritten Spielabschnitts ein Vier-Punkte-Rückstand aus Sicht der Gastgeber auf der Anzeigentafel stand (30./47:51).

Auch im letzten Spielabschnitt geriet der Auswärtserfolg des Turnvereins nicht mehr in Gefahr. Matthias Nips versuchte zwar mit neun Punkten noch einmal alles, um die Niederlage abzuwenden, doch Schnellinger hatte mit seinerseits acht Punkten stets die richtige Antwort parat, um den verdienten 77:63-Auswärtserfolg des Turnvereins abzusichern.

Für Seeon spielten: Matthias Nips (16 Punkte/3 Dreier), Edgar Gaspar (14), Alexander Guggenberger (7), Simon Haunerdinger (7), Andreas Guggenberger (7), Christian Herbst (5), Marinko Varnica (4) und Johannes Mitterer (3/1).

Für Traunstein spielten: Stephan Schnellinger (19), Stefan Dangl (15), Franz Hell (11), Valentin Rausch (11/1), Hartmut Belser (11), Michael Enzwieser (8), Sebastian Kösterke (2) und Robert Schwellak.

Die Ergebnisse des Spieltages: SpVgg Jettenbach - TV Passau II 70:60, SV Seeon - TV Traunstein 63:77. jm