weather-image
28°

»TuSsis« steigen in Bezirksoberliga auf

5.0
5.0
Bildtext einblenden
In diesen Trikots haben die Handballerinnen des TuS Traunreut keine einzige Bezirksliga-Partie verloren und sich vorzeitig die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksoberliga gesichert.

Die Handballerinnen des TuS Traunreut haben sich vorzeitig zum Bezirksliga-Meister gekürt und damit den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. Einen Spieltag vor Saisonende konnte die Mannschaft von Trainerin Ramona Marterer mit einem deutlichen 31:23-Sieg über den Tabellendritten FC Bayern München die Meisterschaft perfekt machen.


Die Münchnerinnen hätten mit einem Sieg gegen den TuS selbst weiter auf einen Aufstiegsplatz hoffen können. Die Gastgeberinnen wiederum hätte sich auch eine knappe Niederlage leisten können, da man im direkten Vergleich mit dem FC Bayern München fünf Tore Vorsprung hatte. Daher starteten die TuS-Damen sehr selbstbewusst in die Partie.

Anzeige

Mit schnellen Tempogegenstößen und schönen Spielzügen gelang den »TuSsis« ein Tor ums andere und so lagen sie schon zur Mitte der ersten Halbzeit mit 13:6 in Front. Auch eine frühe Auszeit beim FC Bayern brachte keine Veränderung. Die Stimmung in der sehr gut besuchten TuS-Halle war hervorragend und die Gastgeberinnen dankten dies mit zahlreichen Treffern. In die Halbzeitpause ging es mit einem 18:13-Vorsprung.

In der zweiten Hälfte ging es für die Traunreuterinnen genauso schwungvoll weiter. Nadine Marceta lief ihre schnellen Tempogegenstöße und konnte mit schönen Einzelaktionen sechs Treffer für sich verbuchen. Im Rückraum waren vor allem Laura Springer und Stefanie Schinko maßgeblich am Erfolg beteiligt und trafen insgesamt zehnmal ins Netz. Am Kreis zeigte Verena Tränkner ihre Schnelligkeit und erzielte vier Treffer. Angelika Hartl und Jessika Dobler waren im Tor der gewohnte Rückhalt und verteilten gekonnt die Bälle nach vorne.

Durch ein schnelles Spiel und viel Druck auf die gegnerische Abwehr konnten die Außenspielerinnen immer wieder erfolgreich in Szene gesetzt werden. Die FC-Damen kamen zwar noch auf vier Tore heran, aber durch eine konzentrierte Abwehrleistung zogen die TuS-Handballerinnen auf 31:23 davon. Als der Schlusspfiff fiel war die Freude riesengroß und die vielen Fans feierten begeistert den neuen Bezirksliga-Meister.

An diesem Samstag geht es nach Unterhaching. Hier haben die »TuSsis« noch eine Rechnung offen. In der Hinrunde gab es vor heimischer Kulisse eine Niederlage gegen die Münchner Vorstädterinnen. Da Traunreut in der Rückrunde noch kein einziges Spiel verloren hat, soll das auch im letzten Spiel der Saison so bleiben.

Für den TuS Traunreut spielten Angelika Hartl und Jessika Dobler im Tor sowie Verena Tränkner (4), Maria Kiefer (2), Daniela Ziegler, Stefanie Schinko (3), Nadine Marceta (6/2), Paula Seitenglanz, Nicola Bachl, Maria Axthammer, Elisabeth Pelz, Dina Gouskos (1), Laura Springer (7/1), Manuela Albus (2).