weather-image
19°

TuS-Fußballer weiter ungeschlagen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Er durfte auch diesmal wieder über Treffer für den TuS jubeln: Johannes Schreiber. (Foto: Weitz)

Der TuS Traunreut hat die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga Gruppe II erfolgreich verteidigt. Gegen einen harmlosen Gegner TSV Buchbach II blieben die Spieler um Kapitän Michael Müller mit 3:0 (2:0) siegreich und verpassten nur durch fahrlässige Chancenverwertung einen deutlich höheren Erfolg.


Das letzte Aufgebot

Anzeige

Trainer Tom Stutz musste schon sein letztes Aufgebot auflaufen lassen, neben den Langzeitausfällen fehlten diesmal in Christoph Raue (Muskelfaserriss), Michael Lissek (Betriebsausflug) und Sergej Neumüller (privat verhindert) weitere drei Akteure. So saß in Alex Harsch (Co-Trainer) und Mathias Gorzel (Trainer A-Junioren) geballte Erfahrung neben Youngster Nico Kovac (A-Junior) auf der Ersatzbank. Die Gäste waren an diesem Tag nicht kreisligareif, und konnten das Gehäuse von TuS-Torhüter Christopher Mayer nicht wirklich in Gefahr bringen. Aber wenn einmal der Ball gefährlich vor seinen Kasten kam, war Mayer stets der Herr des Geschehens.

Der TuS brauchte eine gute Viertelstunde, um ins Spiel zukommen, die Gäste agierten von Beginn an sehr defensiv und konnten in der Offensive keine Akzente setzen. Nach einer Flanke von Anton Mook (19.) war Gästetormann Alexander Wolf zur Stelle und pflückte den Ball sicher herunter, Sekunden später wurde er aber bezwungen. Ersel Aydinalp zirkelte eine Flanke in den Strafraum, Matthias Raue hatte keine Mühe und traf ohne Gegenwehr zum 1:0 (20.).

Nach einer Flanke von Michael Haase köpfte Bernd Schweidler (24.) aufs Tor, Schlussmann Wolf klärte im Nachfassen. Dann kam auch von den Gästen einmal ein Lebenszeichen, Thomas Altmann (26.) zog seinen Schuss aus 20 Meter aber über den Kasten.

Dann wiederum Jubel im Traunreuter Fanlager, Aydinalp spielte den Ball in die Tiefe auf Mook, dessen Hereingabe brauchte der TuS-Torgarant Johannes Schreiber nur noch über die Linie zu schieben - 2:0 (30.), bereits sein 9. Saisontreffer.

Vor dem Seitenwechsel hatten die Gäste einen Treffer auf dem Fuß, Alexander Auerweck lief alleine auf Tormann Mayer (32.) zu, dieser pflückte dem Mittelstürmer den Ball aber vom Fuß.

Mit der sicheren Führung im Rücken kam der TuS aus der Kabine und drängte auf eine schnelle Entscheidung dieser Begegnung. Matthias Raue (55.) scheiterte aus elf Meter am guten Tormann Alex Wolf. Nach dieser Szene brachte Tom Stutz Nico Kovac für den ausgepumpten Offensivmann. Nach einer Stunde machten die TuS-Kicker dann »den Deckel drauf«: Ersel Aydinalp setzte zum Sololauf an, seinen Rückpass von der Torauslinie drückte »Jo« Schreiber mit Saisontreffer Nummer 10 über die Torlinie - 3:0 (60.).

Chance für Pfaffinger

Gästetrainer Markus Nistler schickte mit Daniel Pfaffinger und Julian Huber frisches Personal aufs Feld, um frischen Schwung in sein Team zu bringen. Markus Hanslmaier (63.) prüfte dann aus 20 m Tormann Mayer, der den Ball mit den Fingerspitzen über die Torlatte lenkte. Der eingewechselte Daniel Pfaffinger (75.) setzte sich auf Linksaußen durch, sein Schuss aus spitzem Winkel ging übers Tor. Nach einer Aydinalp-Flanke köpfte Schreiber (77.) völlig freistehend dem Tormann den Ball in die Arme. Unter großem Jubel ging dann Johannes Schreiber vom Platz, für ihn kam Co-Trainer Alex Harsch für die letzten Minuten aufs Feld. Die letzten Ausrufezeichen setzte wieder der TuS, Mathias Gorzels Hereingabe schoss Bernd Schweidler (81.) aus elf Meter über das Gehäuse und nach einer Kombination zwischen Aydinalp und Schweidler (89.) scheiterte der Traunreuter Angreifer am TSV-Torsteher Alex Wolf.

Starke Offensivreihe

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung war beim TuS die Offensivreihe um Florian Wiesholler, Ersel Aydinalp, Nico Kovac, Mathias Gorzel, Johannes Schreiber und Bernd Schweidler hervorzuheben, die Defensivabteilung wurde auch nicht ernsthaft gefordert. Bei den Gästen war Tormann Alexander Wolf der Garant dafür, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. ds