weather-image
20°

TuS und SBC holen erste Endrunden-Plätze

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Flotte Fußballspiele bekamen die Zuschauer gleich zum Auftakt der Ruperti-Hallenturniere zu sehen – so wie in dieser Begegnung der D-Junioren-Vorrunde zwischen dem TSV Stein/St. Georgen (blaues Trikot) und dem SV Seeon. (Foto: Weitz)

Der TuS Traunreut und der SB Chiemgau Traunstein haben sich die ersten Endrunden-Plätze im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere für den heimischen Fußball-Nachwuchs der Gruppe Ruperti erkämpft. Der TuS setzte sich in der Vorrunde III der B-Junioren in Mitterfelden vor den Traunsteinern durch.


Rang 3 ging hier an den TSV Palling, während Gastgeber FC Hammerau den fünften Platz erreichte. Insgesamt wurden am Wochenende fünf Vorrunden verschiedener Altersklassen sowie eine in sich abgeschlossene Runde der »Zweiten Mannschaften« ausgetragen.

Anzeige

Im Gegensatz zu den A-Junioren (diesmal noch spielfrei) und B-Junioren geht es bei den anderen Altersklassen in den Vorrunden nicht um den Einzug in die Endrunde, sondern um einen Platz in den Zwischenrunden. Bei den D- bis F-Junioren kommen jeweils die ersten drei Teams pro Vorrunde (es gibt je Altersklasse sechs Vorrunden) weiter. Da bei den C-Junioren nur fünf Vorrunden auf dem Programm stehen, kommen hier sogar vier Mannschaften pro Runde in die nächsthöhere Wettkampfebene.

Die erste Mannschaft, die von dieser Regelung profitierte, war der ESV Freilassing II. Mit der Bilanz von 5:9 Toren und 7 Punkten wurden die Grenzstädter Vierte der Vorrunde I in Erlstätt. Mit den ersten drei Plätzen hatten sich zudem der TSV Bergen, der SB Chiemgau Traunstein und die JFG Salzachtal II ein Zwischenrunden-Ticket gesichert.

Auch die Vorrunde I der D-Junioren wurde in Erlstätt ausgetragen. Hier setzte sich der TSV Siegsdorf vor dem TV Obing und dem TSV Chieming an die Spitze.

Bei der Vorrunde V der E-Junioren sicherte sich der siegreiche Gastgeber FC Hammerau in Mitterfelden ebenso einen Platz in der Zwischenrunde wie der zweitplatzierte WSC Bayerisch Gmain und der SC Anger, der den dritten Platz erkämpfte.

In Ruhpolding fanden die Vorrunde VI der F-Junioren und die Gruppe III der C-II-Junioren statt. Bei den F-Junioren traten die fünf Mannschaften in Hin- und Rückrunde gegeneinander an. Dabei verwies Gastgeber SV Ruhpolding den SB Chiemgau Traunstein II und den TSV Siegsdorf auf die nächsten Plätze, die ebenfalls noch den Einzug in die Zwischenrunde bedeuteten.

Bei der in sich abgeschlossenen Runde der Zweiten Mannschaften gab es ebenfalls einen Heimsieg: Die SG Ruhpolding II gewann alle ihre fünf Begegnungen. Sie setzte sich damit ungeschlagen an die Spitze vor der JFG Hochstaufen II und der SG Schönau II.

Nach diesem Einstieg ins Turnier geht es am kommenden Wochenende mit einem großen Programm weiter: Insgesamt 13 Vorrunden der Ersten Mannschaften und ein Turnier der D-II-Junioren stehen hier auf dem Spielplan. who