weather-image

TuS Traunreut zurück in der Erfolgsspur

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunreuts Benjamin Cerezo Pozo lupfte den Ball zum 2:0 ins Seeoner Tor – gleich fünf Treffer landeten die Gastgeber im Nachholspiel der Kreisliga II. (Foto: Weitz)

Der TuS Traunreut hat mit einem 5:1-Heimsieg gegen den SV Seeon/Seebruck in der Fußball-Kreisliga II den Anschluss an die Tabellenspitze wieder hergestellt – der TuS belegt mit 43 Punkten den 3. Tabellenplatz, der TSV Teisendorf ist als Tabellenzweiter nur 2 Zähler entfernt.


Schon zu Beginn des Spiels gab es auf beiden Seiten viele Torchancen, jedoch mit einem Übergewicht für den TuS. Traunreuts Kapitän Michael Müller verfehlte in den ersten Minuten mehrmals nur knapp den Seeoner Kasten. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann Ersel Aydinalp, der den Traunreuter Torregen einläutete: Er ließ erst zwei Gegenspieler stehen, legte sich dann den Ball vor, zog von halblinks aus knapp 25 Meter ab und traf genau ins Kreuzeck zum 1:0.

Anzeige

Kurze Zeit später stand Aydinalp wieder im Mittelpunkt, dieses Mal aber als Vorbereiter: Im Mittelfeld ließ er wieder zwei Gästespieler alt aussehen und spielte dann einen sehenswerten 25-Meter-Lochpass auf Benjamin Cerezo Pozo – der überlupfte Torwart Manuel Hömmerich zum 2:0.

Nach der Halbzeitpause ging es sofort weiter – zunächst aber in der Hälfte des TuS Traunreut. Christian Zehetmaier fasste sich ein Herz und zog aus 30 Meter ab, TuS-Torwart Christopher Mayer lenkte den Ball gerade noch an die Latte und wehrte auch den Nachschuss ab. Die nächste Chance der Seeoner führte dann aber zum 2:1. Ein langer Ball nach vorne erreichte Sebastian Axthammer, der vom Strafraumeck aus für Torwart Mayer unhaltbar ins lange Eck zum Anschluss traf.

Die Reaktion der Hausherren ließ aber nicht lange auf sich warten. Benjamin Cerezo Pozo schoss aus halblinker Position ins lange Kreuzeck zum 3:1 ein (53. Minute). In der 65. Minute machte Jens Eckl alles klar: Er köpfte eine Ecke aus wenigen Metern zum 4:1 für den TuS ein. Ein paar Minuten später setzte Michael Haase noch einen drauf: Er verwertete einen Abpraller aus 14 Meter und traf zum 5:1-Enstand. cm