weather-image
14°

TuS Traunreut in allen Altersklassen weiter

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Zielsicher zeigten sich die E-Junioren des TSV Chieming (rotes Trikot) bei der Vorrunde in eigener Halle und holten sich mit 16 Punkten und 20:1-Toren aus sechs Spielen den Sieg. Gegen den TV Obing (gelbes Trikot) gab es im Spitzenspiel allerdings nur ein torloses Remis. (Foto: Weitz)

Ein großes »Vorrunden-Finale« gab es am vergangenen Wochenende für den Fußball-Nachwuchs der Spielgruppe Inn/Salzach-Ruperti: Insgesamt 18 Qualifikationen für die weiterführenden Runden standen auf dem Programm, und nun sind bis auf je eine Vorrunde bei A-und B-Junioren (jeweils am kommenden Sonntag in Mitterfelden) die Vorrunden abgeschlossen.


Bei den U-19- und U-17-Fußballern ging es im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere dabei jeweils um die ersten zwei Plätze, die die Startberechtigung für die Endrunde (A-Junioren: Sonntag, 27. Januar in Ruhpolding; B-Junioren: Sonntag, 3. Februar in Obing) bedeuteten.

Anzeige

Und hier ging es sehr spannend zur Sache: Bei der Vorrunde III in Oberndorf setzte sich bei den A-Junioren der TuS Traunreut knapp durch, über Rang 2 musste der direkte Vergleich zwischen der JFG Salzachtal und der SG Laufen-Leobendorf entscheiden: Und hier lag die JFG dank eines 2:1-Sieges vorn. Noch knapper ging es bei der Vorrunde VI in Chieming zu, wo die ersten drei Mannschaften punktgleich waren und eine Sondertabelle der direkten Vergleiche darüber entschied, wer sich für die Finalrunde einen Platz sichern konnte. Dies gelang dem SC Inzell und dem ASV Grassau, während die SG Erlstätt/Nußdorf II knapp ausschied. Aber die »Erste« der SG Erlstätt/Nußdorf hat ja am kommenden Wochenende noch die Chance, sich einen Platz im Endturnier zu erkämpfen.

Die JFG Salzachtal ist in dieser Altersklasse sogar mit zwei Mannschaften vertreten und sahnte überhaupt bei Endrunden- und Zwischenrunden-Plätzen groß ab: Die JFG I zog am Wochenende bei den B-Junioren in die Endrunde ein, die JFG I und II sind bei den C-Junioren in den Zwischenrunden vertreten, bei den D-Junioren haben die JFG II und III den Sprung in die nächste Runde geschafft (die JFG I schied aus), bei den E-Junioren kam der TSV Fridolfing II als Teil der JFG ebenfalls weiter.

Eine bessere Bilanz als die JFG hat bislang nur der TuS Traunreut aufzuweisen, der in allen sechs Altersstufen die nächsten Runden erreichte. Die A-Junioren (1.) und die B-Junioren (2.) sicherten sich an diesem Wochenende jeweils in Oberndorf ein Finalticket, die C-Junioren sind mit zwei Mannschaften weiter, die D-Junioren ebenfalls, die E- und F-Junioren mit je einer Auswahl. Die D-Junioren I schafften an diesem Wochenende, was nur zwei weiteren Teams gelang: Sie gewannen alle Partien ihrer Vorrunde. Dies gelang auch den D-Junioren des SV Ruhpolding sowie den F-Junioren des TSV Tengling.

Die Ruhpoldinger sind übrigens von B- bis-D-Junioren jeweils weiter und könnten am kommenden Wochenende auch noch ihre U-19-Kicker in die Endrunde »hieven«. Ähnliches gilt für den SBC Traunstein, dessen A-Junioren ebenfalls erst am Sonntag im Einsatz sind: Mit zwei Mannschaften bei der U 17 sowie je einer bei U 15, U 13 und U 11 sind die Traunsteiner sehr gut vertreten, lediglich bei den F-Junioren ging man leer aus.

Beachtliche Bilanzen weisen unter anderem auch der TV Obing und der ASV Piding auf. Die Obinger sind bei den B-Junioren in Spielgemeinschaft mit dem SV Seeon, bei den C-Junioren mit dem TSV Traunwalchen und auch bei E- und F-Junioren weiter. Die Pidinger haben bei B-, C- und D-Junioren je eine Mannschaft, bei den E-Junioren sogar zwei Teams weitergebracht.

Die JFG Teisenberg ist in den beiden höchsten Altersklassen ebenso in der Endrunde dabei wie mit den D-Junioren in der Zwischenrunde und den F-Junioren als SV Oberteisendorf.

Bei den B-Junioren hatten in der Vorrunde in Oberndorf die JFG Teisenberg und der TuS Traunreut das Geschehen beherrscht, außer im direkten Aufeinandertreffen (2:2) feierten sie ausschließlich Siege. In der Vorrunde II in Fridolfing nutzte die JFG Salzachtal I als Zweite hinter der SG Obing/Seeon den Heimvorteil, in der Vorrunde III in Inzell lagen nach harten Duellen die SG Palling/Tengling I und der SV Ruhpolding vorn.

Ab den C-Junioren ging es je Vorrunde um die ersten drei Plätze, die den Sprung in die Zwischenrunde brachten. Hier kamen in Fridolfing (VR II) neben dem SV Surberg auch Gastgeber JFG Salzachtal I und die JFG Teisenberg weiter. In Saaldorf (VR III) gelang dies dem BSC Surheim, FC Hammerau und der SG Waging/Petting. In Inzell (VR VI) kamen Ruhpolding, TuS und SBC Traunstein II weiter.

Bei den D-Junioren setzte sich in Chieming (VR I) der SVR vor dem SV Surberg und der JFG Teisenberg I durch, die dank des besseren direkten Vergleichs gegen den SV Seeon noch weiterkam. In Fridolfing (VR III) waren der souveräne TuS, der TSV Waging und der SBC I die besten Drei, während in Saaldorf die DJK Weildorf, Gastgeber SVS und die SG Schönau (dank des direkten Vergleichs gegen den SV Laufen) in die Zwischenrunde einzogen.

Vier Turniere gab es bei den E-Junioren. In Chieming (VR I) war Gastgeber TSV Chieming vorn, auch der TV Obing und der ASV Piding II kamen weiter. In Saaldorf (VR III) gelang dies dem SV Laufen, der SG Schönau und dem SBC Traunstein I, in Fridolfing (VR IV) dem SV Leobendorf, TSV Fridolfing II und TSV Petting. Bei der Vorrunde VII in Piding lag Gastgeber ASV I vor dem TSV Bad Reichenhall I und dem FC Hammerau.

Auch bei den F-Junioren wurden vier Turniere ausgetragen. Hier sicherten sich in Saaldorf (VR I) der TSV Tengling, der SV Leobendorf und Gastgeber SVS je ein Ticket für die Zwischenrunde, in Anger-Aufham (III) lag der SC Anger vor dem TSV Freilassing und dem SV Oberteisendorf. In Chieming (VR IV) setzte sich der TSV Übersee vor dem TSV Siegsdorf und dem SV Surberg durch, in Inzell (VR V) lag der FC Bischofswiesen vor dem TSV Bad Reichenhall und dem ESV Freilassing. Damit schafften an diesem Wochenende insgesamt 49 Mannschaften (10 in die Endrunden 39 in die Zwischenrunden) jeweils den Einzug in die nächsten Runden.

Beim in sich abgeschlossenen Turnier der F-2-Junioren Gruppe I in Anger-Aufham ging der Sieg an den ESV Freilassing vor der DJK Weildorf.

Am kommenden Sonntag spielen A-Junioren (ab 14 Uhr) und B-Junioren (ab 9 Uhr) in Mitterfelden noch je eine Vorrunde aus, dann ist Pause bis mindestens 5. Januar 2013, wenn die ersten Zwischenrunden auf dem Programm stehen. who

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein