weather-image
10°

TuS besiegt Innsbruck

0.0
0.0
Bildtext einblenden
So frei wie hier Laura Springer kamen die Damen des TuS Traunreut immer wieder zum Wurf. Letztlich sicherten sie sich eine 34:26-Erfolg gegen Innsbruck. (Foto: Weitz)

Das letzte Heimspiel der Hinrunde absolvierten die Traunreuter Handballerinnen gegen die Gäste aus Innsbruck. Von Anfang an zeigten die TuS-Damen eine konzentrierte Leistung und gewannen die Partie der Bezirksoberliga am Ende mit 34:26.


Mit schnellem Konterspiel und einer guten Abwehr erwischten die Gastgeber den deutlich besseren Start und lagen schon bald mit 7:3 in Führung. Auch eine frühe Auszeit der Gäste konnte den Traunreuter Lauf nicht stoppen.

Anzeige

Durch eine offene Deckung auf die Spielmacherin von Traunreut versuchte Innsbruck, das Spiel der Gastgeber zu stören. Doch die individuelle Stärke einzelner Spielerinnen kam hierdurch erst recht zutage und so nutzte Traunreut gekonnt die entstandenen Lücken in der Abwehr aus. Traunreut spielte sich regelrecht in einem Torrausch und so ging es mit 18:12 in die Halbzeit.

Das Traunreuter Tempospiel war auch in der zweiten Hälfte nicht zu stoppen. Vor allem über die linke Seite kam Nadine Marceta immer wieder zu schönen Tempogegenstößen, die durch erstklassige Pässe der Torfrauen unterstützt wurden. Mit Stefanie Schinko kam eine weitere Tempomacherin mit nach vorne und trug sich mit sehenswerten Treffern in die Torliste ein. Auf der rechten Seite waren es vor allem Dina Daburger und Sabine Schmid, die mit gekonnten Einzelleistungen den Ball im generischen Kasten versenkten.

Im Angriff zeigte der Rückraum wieder seine gewohnte Stärke und erzielte durch sehenswerte Kombinationen tolle Treffer. Die Spiellaune der Traunreuterinnen war kaum zu stoppen und so kam Innsbruck lediglich ein Mal bis auf fünf Tore ran. Der Sieg mit 34:26 war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Das letzte Spiel in diesem Jahr bestreitet der TuS am Sonntag in Milbertshofen, der sicherlich keine leichte Aufgabe werden wird.

Für Traunreut spielten: Jessica Dopler und Angelika Hartl im Tor sowie Verena Tränkner (1 Treffer), Stefanie Schinko (7), Nadine Marceta (9), Gabriele Licinac, Tanja Wilhelm, Dina Daburger (7), Maria Kiefer (2), Laura Springer (4), Manuela Albus, Sabine Schmid (4). fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein