weather-image
27°

Turntalentschule offiziell eingeweiht

2.5
2.5

Der TuS Traunreut hat, wie berichtet, vom Deutschen Turnerbund das Prädikat »Turnta–lentschule« für Mädchen erhalten. Jetzt fand die offizielle Einweihung mit Schauturnen in der Kadlec-Halle statt.


In Traunreut hat der Turnsport seit 50 Jahren Tradition. Mit der Kadlec-Halle verfügt der TuS über eine Kunstturnsporthalle, die dem Qualitätsstandard für Spitzensport entspricht. In der Turntalentschule werden Mädchen im Alter von fünf bis zehn Jahren ausgebildet.

Anzeige

Abteilungsleiter Dieter Mickler stellte die Turntalentschule kurz vor und führte aus, dass es in der Bundesrepublik 90 Einrichtungen dieser Art gibt, davon 49 für Mädchen. Lediglich fünf Talentschulen bestehen bisher in Bayern. »Wir praktizieren schon seit vielen Jahren eine Förderung der jungen Turntalente«, betonte Mickler und dankte dafür dem Trainerstab mit Rosi und Werner Pitzka in Traunreut sowie Natalie Pitzka im Gym Tittmoning. Nun würden die Mädchen, die diese Schule durchlaufen, noch gezielter gefördert und auf den Spitzensport vorbereitet durch die Teilnahme an internationalen Wettkämpfen.

Brigitte Strohmayer von der TuS-Vorstandschaft erklärte, das Prädikat »Turntalentschule« sei eine wunderbare Auszeichnung und gleichzeitig eine große Verantwortung. Der TuS habe hier auch die Aufgabe der Sichtung in Kindergärten und Grundschulen übernommen und arbeite bereits eng mit Nachbarvereinen zusammen.

Bundestrainerin Ulla Koch hob das große Potenzial hervor, das in Traunreut vorhanden sei. Sie kennt die Traunreuter Trainerin Natalie Pitzka schon seit deren eigener Turnkarriere und wisse, dass diese viel Engagement und Wissen mitbringe. Als wichtigste Personen neben den Trainern führte Ulla Koch die Eltern der Turnerinnen an. An sie appellierte die Bundestrainerin: »Haben sie Vertrauen in die Trainer ihrer Kinder, die Mädchen bekommen von ihnen viel mit fürs ganze Leben.«

Andreas Greither dankte der Stadt Traunreut für die Unterstützung des Turnsports und dafür, dass die Aktiven hier so ein »tolles Umfeld« vorfinden. Als besondere Ehre sieht es Greither an, dass die Deutsche Jugendmeisterschaft im Turnen 2014 in Traunreut stattfinden wird.

Bürgermeister Franz Parzinger gratulierte dem TuS ebenfalls zum Prädikat und hob hervor, dass der Turnsport in Traunreut und beim TuS schon immer eine große Bedeutung hat. Der Rathauschef würde sich freuen, wenn das eine oder andere Talent aus Traunreut demnächst bei nationalen oder internationalen Wettkämpfen erfolgreich wäre.

Ulla Koch übergab im Rahmen der Feier offiziell das Schild »DTB-Turntalentschule«. Die Mädchen des TuS Traunreut und des TSV Waging zeigten anschließend in Vorführungen, was sie können und die beiden bereits sehr erfolgreichen Kunstturnerinnen Cecilia Greither und Sonja Fischer führten am Schwebebalken eine anspruchsvolle Übung vor. mix