weather-image
22°

Turniere und Gastspiel der Löwen-U-16 zum Jubiläum

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Das zwischenzeitliche 2:0 für die Löwen-U-16 resultierte aus diesem Elfmeter, bei dem JFG-Torhüter Florian Krammer zwar die richtige Ecke erriet, jedoch gegen den präzisen Schuss des Löwen-Kapitäns chancenlos war.

Auf zehn erfolgreiche Jahre kann die JFG Teisenberg stolz zurückblicken. Die JFG ging im Jahr 2007 aus den Fußball-Jugendabteilungen des TSV Teisendorf und des SV Oberteisendorf hervor. Bereits damals spürte man den demografischen Wandel und schloss sich – zumindest für die Fußballausbildung der zehn- bis achtzehnjährigen Nachwuchsspieler – zusammen. Sogar Bayernliga- und Regionalligaspieler wurden bei der JFG Teisenberg ausgebildet. Das Quintett Florian Hofmann, Daniel Köck, Maximilian Streibl (alle SV Kirchanschöring), Tobias Janietz und Manuel Omelanowsky (beide SV Wacker Burghausen) hat lange sein fußballerisches Handwerk an der Nordseite des Teisenbergs erlernt.


Auftakt mit Turnier der G-Junioren

Anzeige

Das zehnjährige Bestehen beging man nun mit einem zweitägigen Programm auf den Sportplätzen in Oberteisendorf und Teisendorf. Am ersten Tag fand beim SVO zunächst ein G-Junioren-Turnier statt, welches unter der Leitung von Jugend-Spielgruppenleiter Stefan Fritzenwenger stand.

Das Turnier bildete das Warm-Up für den anschließenden Höhepunkt des Wochenendes: Die U-16-Junioren des TSV 1860 München kamen quasi als Gratulationsabordnung an die Jahnstraße. In einem Testspiel gegen eine Mischung aus A- und B-Junioren-Spielern des Jubiläumsvereins ließen die Giesinger Kicker vor ca. 200 Zuschauern stellenweise ihr ausgezeichnetes Talent aufblitzen und gewannen mit 4:0.

Bereits 60 Sekunden nach dem Anpfiff bissen die Löwen zum 1:0 zu. Torwart Florian Krammer, der über die gesamte Spielzeit mit stellenweise tollen Paraden agierte, war hier chancenlos, als der Gästestürmer frei vor ihm auftauchte.

Der frühe Rückstand weckte die Teisenberger auf. Nun gingen sie im Mittelfeld und in der Abwehr viel konzentrierter zu Werke. Die Löwen versuchten vergeblich, mit geschickten Spielverlagerungen und Kurzpassspiel die JFG-Defensive auszuhebeln. In der Offensive war für die Teisenberger wenig zu ernten. Mit langen Bällen auf Stürmer Christian Spiegelsberger versuchten die Gastgeber für Entlastung in der Defensive und die eine oder andere Gefahr vor dem Löwentor zu sorgen. Doch kamen die Offensivkräfte der JFG kaum zur Geltung.

In der 26. Minute entschied Schiedsrichter Esterbauer nach einem Foul im JFG-Strafraum folgerichtig auf Elfmeter für die Gäste. Torwart Krammer flog zwar in die richtige Ecke, doch gegen den präzise im unteren Eck verwandelten Strafstoß war er machtlos. Mit 2:0 für die 60er ging es in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Die Löwen versuchten ein ums andere Mal, die taktischen und lautstarken Vorgaben ihrer Betreuer umzusetzen. Die Gastgeber konzentrierten sich erneut auf die Verteidigung, was ihnen ähnlich gut gelang wie in der ersten Hälfte.

Auch die Mittelfeldakteure zeichneten sich durch einige faire Balleroberungen aus. Dennoch konnten die Löwen bis zum Spielende das Ergebnis auf 4:0 ausbauen.

Das JFG-Betreuer-Duo Andi Baumgartner und Michael Schallinger zeigte sich sehr zufrieden. »Klar ist das Ergebnis deutlich, aber wir haben super dagegengehalten und es den Löwen schwer gemacht. Unsere Burschen dürfen durchaus mit ihrer Leistung zufrieden sein, wir Trainer sind es auch«, erklärte Schallinger nach Spielschluss. Auch die »Löwen-Dompteure« zollten ihren Respekt gegenüber der JFG-Defensive und bedankten sich für die Gastfreundschaft sowie vor allem für die fairen Zweikämpfe.

Den Festabend vollzog die JFG in einem kleinen Festzelt mit musikalischer Unterhaltung am SVO-Gelände, ehe das Jubiläum am folgenden Tag am Teisendorfer Sportplatz mit einem D- und einem C-Junioren-Turnier im Kleinfeldmodus fortgesetzt wurde. Als Turnierleitung zeigten sich die JFG-Vorstände Reinhard Köck und Sebastian Schallinger verantwortlich. Das Finale des D-Jugendturniers entschied nach Siebenmeterschießen der ESV Freilassing gegen den FC Hammerau. Die drei gastgebenden Mannschaften der JFG Teisenberg belegten die Plätze sechs bis acht. Die Plätze drei bis fünf gingen an die Teams aus Laufen, Saaldorf und Weildorf.

JFG Salzachtal siegt bei den C-Junioren

Zum Abschluss fand ein Turnier der C-Junioren statt, welches mit einem 1:0-Finalsieg zugunsten der JFG Salzachtal gegen den TSV Petting entschieden wurde. Platz drei ging an die Gastgeber, gefolgt von den Teams des ESV Freilassing, TSV Waging, DJK Weildorf, der JFG Hochstaufen und des FC Hammerau.

Teisendorfs Bürgermeister Thomas Gasser, der die Schirmherrschaft übernommen hatte, war an beiden Veranstaltungstagen vor Ort. Er brachte seinen Stolz auf und Dank an die JFG Teisenberg zum Ausdruck. Er dankte den Verantwortlichen, Trainern, Betreuern, Spielern aber auch deren Eltern für ihren Einsatz zugunsten der JFG und wünschte der Vereinigung für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und stets die richtigen Entscheidungen. fb