weather-image
26°

TSV Waging erkämpft Rang 4 in der Oberliga II

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie verbuchte insgesamt die höchsten Noten für den TSV Waging: Franziska Mack, hier am Schwebebalken. (Foto: Weitz)

Starke Leistungen boten die Turnerinnen aus insgesamt 64 Mannschaften, die am ersten Wettkampftag der Bayerischen Turnliga in der Bergader-Sportarena in Waging antraten. Gastgeber TSV Waging verbuchte jedoch nicht nur einen organisatorisch gelungenen Wettbewerb, sondern auch einen erfreulichen 4. Platz in der Oberliga II. In dieser belegte der TSV Tittmoning den 8. Platz. Ebenfalls Rang 8 gab es für den TSV Tittmoning II in der Landesliga III, während sich in der Bezirksliga Süd der TV Obing den Sieg und der TSV Waging II Rang 4 holten.


Geturnt wurde in den acht Ligen mit je acht Mannschaften jeweils an Sprung, Barren, Balken und Boden. Je Gerät wurden die vier besten Turnerinnen pro Mannschaft gewertet. Insgesamt waren sogar über 400 Turnerinnen am Start, wobei aber manche nicht alle vier Übungen absolvierten.

Anzeige

Dabei setzte sich der TV Kempten in der Oberliga I mit 159,60 Punkten vor dem TSV Gaimersheim (155,85) und dem TSV Jetzendorf (155,30) durch.

In der Oberliga II waren für den TSV Waging Franziska und Marie Mack, Franziska Mayer, Helena Ring, Monika Linner, Daniela Ertl und Alina Hofmann am Start. Hofmann war zwar »nur« am Balken im Einsatz, war hier aber mit 12,150 Punkten nicht nur beste Wagingerin, sondern viertbeste Teilnehmerin der Oberliga II überhaupt!

Am Sprung war Marie Mack sechstbeste Sportlerin des Feldes, am Barren Franziska Mack die viertbeste. Franziska Mack verbuchte zudem mit 46,900 Punkten die insgesamt stabilste Leistung der Wagingerinnen und wurde – bei 48 Turnerinnen – Gesamtsechste, Marie Mack (46,200) Zehnte. Beste Wagingerin am Boden war Franziska Mayer. Mit 185,00 Punkten wurde der TSV Vierter. Es gewann der TSV Kulmbach (189,40) vor dem TV Planegg-Krailling (189,15) und dem TS Jahn München (188,30). Kulmbach führt nach dem ersten Wettkampftag mit 14:0 Punkten die Liga an, für Wagings 4. Platz gibt es 8:6 Punkte. Das Team des TSV Tittmoning mit Ingrid Holzer, Fritzi Massakomis, Emily Mühlberger, Michaela Mühlhofer und Laura Nieswandt (175,90) belegte den 8. Platz.

In der Landesliga I setzte sich der TSV Buttenwiesen mit 195,30 Punkten vor dem TV Erlangen (193,25) und dem TSV Marktoberdorf (191,85) an die Spitze. Dies gelang in der Landesliga II mit deutlichem Vorsprung dem KTV Ries (191,10) vor dem TSV Penzberg (186,60) und dem TSV Haar.

In der Landesliga III entschied der TSV Gaimersheim II (190,85) den spannenden Zweikampf an der Spitze gegen den USC München II (190,55) zu seinen Gunsten, Dritter wurde der TSV Lohr (187,45). Nur einen Zehntelpunkt Rückstand hatten Maria Athanasiadou, Romina Schmidt, Letizia Neumayer, Lia Marie Libre, Paula Ries und Maureen Bruchhaus vom TSV Tittmoning II (176,80) auf den siebtplatzierten TSV Jetzendorf II und kamen so auf den 8. Rang.

Gewinner des ersten Kampftags der Landesliga IV wurde der TSV Dachau, der sich mit 192,95 Punkten vor dem TV Geiselhöring (192,05) und dem TSV Unterföhring III (191,30) durchsetzte. In der Bezirksliga Nord verwies der TV Coburg-Ketschendorf II (190,35) den MRV Bamberg (186,45) und den ASV Cham (185,65) auf die weiteren Podestplätze.

In der Bezirksliga Süd gab es einen klaren Heimsieg: Für den TV Obing verbuchten Anna Thusbaß, Sophia Linner, Veronika Grill und Hannah Lukas 188,75 Zähler. Auf Rang 2 folgte der USC München III (180,65) vor dem TSV Jetzendorf III (176,45) sowie dem TSV Waging II (170,20).

Thusbaß war zudem beste (von 42) Einzelturnerin vor Linner, auch Grill (5.) und Lukas (6.) waren sehr stark. Lukas heimste die Bestwertung beim Sprung ein, Thusbaß war Zweitbeste am Barren und erhielt die Höchstnote am Balken.

Für Waging II trugen Lena Steinbeißer (als Gesamtsiebte), Ronja Wimberger, Paula Lampersberger, Stefanie Linner und Lena Geißelbrecht zum guten Gesamtergebnis bei. Der zweite Wettkampftag der Bayerischen Turnliga findet am Wochenende 30. Juni/1. Juli in Riegen statt. who