weather-image
22°

TSV Waging bleibt vorn dabei

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Waginger Dennis Baumgartner traf in Oberbergkirchen zweimal. (Foto: Butzhammer)

Der TSV Waging spielt in der Fußball-Kreisliga II weiter ganz vorne mit. Die »Seerosen« siegten beim abstiegsbedrohten SV Oberbergkirchen mit 3:0.


Die Waginger übernahmen vom Anpfiff an das Kommando. Der Tabellendritte konnte durch teilweise fehlerloses Kombinationsspiel begeistern und schon in der 11. Minute jubelten die Gäste. Nach einem Flügellauf kam der Ball ideal zur Mitte. Der völlig ungedeckte Dennis Baumgartner hatte keine Mühe, den Ball über die Linie zu schieben.

Anzeige

2:0 zur Pause: Kein Mühe für die Gäste

Wie in den vorigen Partien wirkten die Oberbergkirchner völlig kopflos und so fiel es den Gästen nicht schwer, die Führung auszubauen. Ein unkontrollierter Befreiungsschlag aus der Gastgeber-Abwehr landete bei einem Waginger, der den Ball Dennis Baumgartner in die Schnittstelle spielte. Baumgartner schob den Ball mühelos am Heimtorwart Waldinger vorbei und machte seinen Doppelpack perfekt (34.). Das war auch der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit kann man unter der Rubrik »die einen können nicht, die anderen wollen nicht« einreihen. Die Waginger kontrollierten das Spiel, gaben sich jedoch mit dem Zwischenstand zufrieden und so spielte sich die Partie vorwiegend im Mittelfeld ab. Erschreckend jedoch war die Tatsache, dass es den Oberbergkirchnern während der gesamten Spielzeit nicht gelang, auch nur eine Torchance herauszuarbeiten. Gegen Ende der Partie steigerten die Waginger nochmals das Tempo. Ergebnis war ein Lattenschuss (77.) sowie das 0:3 durch Martin Sternhuber, der vom Fünfereck eine Flanke von links verwertete (84.). Der Sieg für die Waginger geht letztlich auch der Höhe nach in Ordnung. Die Waginger haben den Gastgeber die Grenzen aufgezeigt – und der tauschte nach dieser Niederlage den Tabellenplatz mit Siegsdorf und steht jetzt auf einem Relegationsplatz. fb