weather-image

TSV Traunwalchen verabschiedete Hans Rösner

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Eine Ära ging beim TSV Traunwalchen zu Ende: Hans Rösner, seit 50 Jahren in Diensten der Fußball-Abteilung, wurde jetzt im Rahmen der Saisonabschlussfeier der Traunwalchner E- und F-Junioren von Abteilungsleiter Jürgen Nowak (links) gebührend verabschiedet. Der bald 66-Jährige wechselte 1967 vom TuS Traunreut zum TSV Traunwalchen. Dort spielte er 15 Jahre in der Herrenmannschaft und übernahm 1986 das Amt des stellvertretenden Abteilungsleiters. Seit 1989 – also exakt 25 Jahre – fungierte Rösner ohne Unterbrechung als Trainer der E- und F-Junioren. Den erfolgreichsten Spieler, den der Fußballlehrer hervorbrachte, war Thomas Masberg, der in der vergangenen Saison noch bei Regionalligist 1860 Rosenheim kickte. Ein Glanzlicht seiner Fußball-Laufbahn war das Trainingslager der Herrenmannschaften 1987 in Portugal. Mit dem viel zu früh verstorbenen Abteilungsleiter Hans Heinemann schwang Rösner das Zepter. Damals war es ein Novum, dass ein C-Klassist ins Trainingslager flog; Bayernliga-Mannschaften fuhren maximal vier Tage nach Österreich. Die Pressenachricht dazu lautete denn auch »Traunwalchen schießt den Vogel ab«. Als Abschiedsgeschenk gab es für Rösner einen Reisegutschein und eine Eintrittskarte auf Lebzeiten. Rösners Ehefrau Gerti wurde mit einem Blumenstrauß bedacht. (Text/Foto: Wohlrab)


 
Anzeige